10.500 neue Bäume für die Stadt

16.10.2017

Am 21. Oktober pflanzen Familien beim gemütlichen Herbstfest in der Leopoldau einen neuen Wald.

Rund 10.500 Bäume und Sträucher warten auf die TeilnehmerInnen wenn Umweltstadträtin Ulli Sima und Jugendstadtrat Jürgen Czernohorszky am 21. Oktober wieder alle Familien zur traditionellen Aufforstungsaktion in den 21. Bezirk einladen. Die FörsterInnen der Stadt Wien (MA 49) helfen natürlich wieder tatkräftig beim Einsetzen. Für die Kinder gibt's viele Spiele-, Bastel- und Naturstationen, bei denen sie Wissenswertes über den Naturraum Wald erfahren. "Die vielen Grünflächen in Wien machen über 50 Prozent der Gesamtfläche unserer Stadt aus und machen sie besonders lebenswert. Ich freue mich, dass sie durch die Hilfe junger WienerInnen weiter wachsen", zeigt sich Stadträtin Ulli Sima begeistert. Auch Stadtrat Jürgen Czernohorszky freut sich auf das Fest: "Die Aktion ist jedes Jahr ein Highlight für Familien. Selbst Bäume zu pflanzen und gemeinsam den Naturraum mitzugestalten ist eine wertvolle Erfahrung für alle BesucherInnen."

Beim gemütlichen Familien-Herbstfest gibt es für die großen und kleinen BesucherInnen Spiele, Spaß und Attraktionen: Fantasietiere basteln, Kürbisse bemalen, Spiele rund um das Thema Natur, Mülltrennspiel der MA 48, Naturerkundungen unter dem Mikroskop, Infos zum Thema Umweltschutz, Steckerlbrot am Lagerfeuer und eine Strohpyramide zum Austoben. Eintritt frei!

Erfolgsbilanz - über 320.000 Bäume seit 1984

Den Wald der jungen WienerInnen gibt es seit 1984 und er ist eine absolute Erfolgsgeschichte: Dank der großen Aufforstungsaktion wachsen die Wiener Waldgebiete jedes Jahr um bis zu 20.000 Quadratmeter und mit ihnen wächst die Lebensqualität in der Stadt. Ahorn, Eiche, Esche - bei der jährlichen Herbstaktion wurden bislang mehr als 320 000 Bäume gepflanzt und damit über 64 Hektar neue Waldflächen geschaffen. Die Försterinnen und Förster der Stadt Wien helfen dabei nicht nur beim Setzen der Bäume, sondern informieren die TeilnehmerInnen auch über den Lebensraum Wald.

Bereits 1905 wurde der Wiener Grüngürtel zum "Schutzgebiet Wald- und Wiesengürtel" erklärt. Seither ist die Stadt Wien bemüht, die Grünflächen rund um Wien zu schließen und zu vergrößern. Jährlich werden von der MA 49 neue Flächen aufgeforstet. Der Wald der jungen WienerInnen ist eine Aktion der MA 49 - Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien in Zusammenarbeit mit der MA13 - Bildung und außerschulische Jugendbetreuung. Alle Infos zum Wald der jungen WienerInnen gibt's unter www.kinderaktivcard.at und www.eule-wien.at

Programmhighlights:

o Papierdrachen und Windräder basteln, Filzen mit Alpakawolle, Kürbisse schnitzen, Drucke mit Naturmaterialien
o Fundstücke aus der Natur und Bodenproben durch das Mikroskop bestaunen, Abfallberatungsbus mit Mülltrennspiel, Infos zum Thema Umweltschutz, Pflanzenberatung
o Steckerlbrot am Lagerfeuer und von den Kindern selbst gebackene Weckerl
o Spiele von der spielebox zu den Themen Natur, Umwelt und Tiere, Bauerngolf, Turmbauwettbewerb
o Freizeitinfos für die ganze Familie von der wienXtra-kinderinfo

Wald der jungen WienerInnen - Eintritt frei!

o Sa, 21. Oktober 2017, 10:00-16:00
o 21., Petritschgasse 30
o Erreichbarkeit: U1 Leopoldau, ab 9:45 fährt ein Bummelzug von der U-Bahnstation zur Veranstaltung