34. Donauinselfest mit 200 Live-Auftritten auf elf Bühnen

18.04.2017

SPÖ-Gemeinderätin Sybille Straubinger und Donauinselfest-Projektleiter Thomas Waldner haben heute, Dienstag, bei einer Pressekonferenz eine Vorschau auf das Programm der 34. Ausgabe des Donauinselfests geboten. Das größte Gratis-Musikfestival Europas steht heuer unter dem Motto "Meine Stadt. Mein Fest". Das Motto stehe laut Straubinger für "die Verbundenheit der Wiener Bevölkerung mit diesem Fest".

Falco-Tribute und Fettes Brot als Main-Acts

Vom 23. bis 25. Juni 2017 werden beim Donauinselfest auf elf Bühnen und 16 Themeninseln 600 Stunden Programm geboten. Die Veranstalter erwarten heuer mehr als drei Millionen BesucherInnen. Eine der Attraktionen auf der Hauptbühne wird laut Organisator Waldner die deutsche Hip-Hop-Formation Fettes Brot sein, die im Rahmen des ORF-Falco-Tribute-Konzerts gemeinsam mit der Originalbesetzung der Falco-Band auftreten wird. Weitere Acts, die fix ihr Kommen zugesagt haben, sind die Münchner Band Moop Mama sowie die schwedische Rock- und Popband Mando Diao. Außerdem wird der österreichische Schlagerstar Hansi Hinterseer dieses Jahr sein Insel-Debut geben. Das gesamte Bühnenprogramm besteht heuer zu zwei Dritteln aus österreichischen Acts, betonte Waldner. Rund um das Inselfest wird es wieder ein Rahmenprogramm geben. Neu ist hier ein aufblasbarer Hindernisparcours namens "The Beast" auf der Action und Fun Insel. Ebenfalls neu sind Inselgärten, in denen sich die FestbesucherInnen zwischen den Auftritten entspannen können.

Insel-Fest ist Wirtschaftsmotor

Neben dem Unterhaltungswert sei das Donauinselfest auch für Wiens Wirtschaft und Tourismus wichtig, so Gemeinderätin Straubinger. Investitionen von vier Millionen Euro würden 50 Millionen Euro an Umwegrentabilität bedeuten. Zudem gebe es während der Festival-Dauer etwa 5.000 Nächtigungen zusätzlich in Wien.