ASFINAG Verkehrsausblick: Das stärkste Sommer-Reisewochenende steht bevor

26.07.2017

Formel 1 Grand Prix in Ungarn - Ferienstart in Bayern und Baden-Württemberg

Wien (OTS) - Mit Bayern und Baden-Württemberg starten ab Freitag, 28. Juni die beiden letzten deutschen Bundesländer in die Sommerferien. Für Österreich steht damit erfahrungsgemäß das stärkste Reisewochenende bevor. "Bereits ab Freitagnachmittag und speziell am Samstag rechnen wir vor allem auf den Reiserouten Richtung Süden mit sehr hohem Verkehrsaufkommen", sagt ASFINAG-Verkehrsexperte Christian Ebner. Auf folgenden Routen rät die ASFINAG daher, mehr Fahrzeit einzurechnen: A 2 Süd-, A 9 Pyhrn-, A 10 Tauern-, A 11 Karawanken- und A 12/A 13 Brennerachse. Auch auf den Verbindungen Richtung Osten ist mit starken Reiseverkehr zu rechnen. Verzögerungen sind auch auf der A 8 Innkreis-, A 25 Welser-, A 1 West- und A 4 Ost Autobahn möglich.

Der Formel-1-Zirkus gastiert in Ungarn

Mit dem Grand Prix in Budapest, der von Freitag, 28. Juni bis Sonntag, 30. Juni stattfindet, ist vor allem die A 4 Ost Autobahn stark belastet. Ab Freitag ist daher auf der ohnehin stark befahrenen Ost Autobahn mit noch mehr Verkehr in Richtung Ungarn zu rechnen. Die Hauptreisezeiten sind der Samstag, der Sonntagvormittag und bei der Abreise der Zuschauerinnen und Zuschauer am Sonntagnachmittag.

Baustellen

A 23 Tangente - Generalerneuerung Stadlau/Hirschstetten

Von Freitag, 28. Juli ab 22 Uhr bis Montag, 31. Juli (bis maximal 5 Uhr) sind folgenden Auf- und Abfahrten gesperrt:

  • Auffahrt Hirschstetten auf die S 2 Wiener Nordrand Schnellstraße Richtung Gänserndorf
  • Auffahrt Gewerbepark Stadlau auf die S 2 Wiener Nordrand Schnellstraße Richtung Gänserndorf
  • Abfahrt Gewerbepark Stadlau von der S 2 Wiener Nordrand Schnellstraße Richtung Gänserndorf

A 23 Tangente - Instandsetzung Praterbrücke

Am Samstag, 29. Juli (ab 22 Uhr) bis Sonntag, 30. Juli (5 Uhr) kommt es auf der Praterbrücke zu Spursperren in Fahrrichtung Norden (Kaisermühlen). In der Nacht werden zwei Spuren gesperrt, untertags bleibt eine Fahrspur gesperrt. Am Montag - zu Beginn des Berufsverkehrs - stehen wieder alle Fahrspuren zur Verfügung.