B 14 Klosterneuburger Straße – Tausch von Brückendehnfugen

26.10.2017

Die Klosterneuburger Hochstraße als Teil der HB 14 Klosterneuburger Straße verbindet als Tragwerkskette die aus Niederösterreich kommende Schnellstraße einerseits mit dem Knoten Nußdorf und andererseits mit der Nußdorfer Lände. Diese Tragwerkskette wurde in den Jahren 1981 bis 1983 in Spannbetonbauweise errichtet. Aufgrund des Alters der Bauwerke sind einige Brückendehnfugen mittlerweile am Ende ihrer Lebensdauer. Um die Gebrauchstauglichkeit der Bauwerke auch weiterhin zu gewährleisten, ist ein Austausch dieser Brückendehnfugen notwendig. Im Zug dieser Arbeiten werden auch umfangreiche Betoninstandsetzungsarbeiten an den Brückenpfeilern vorgenommen.

Um die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, wurden alle notwendigen Vorarbeiten wie z.B. der Abtrag der alten Dehnfugenkonstruktionen abschnittsweise durchgeführt. Durch den Einsatz von speziell angefertigten Überfahrtsblechen, konnten die offenen Tragwerksspalten überbrückt werden und der Verkehr vor allem während der Früh,- und Abendspitze ohne wesentliche Behinderungen weiterlaufen.

Das Versetzen und Einbetonieren der neuen Brückendehnfugenkonstruktion erfordert jedoch eine Komplettsperre der gesamten Richtungsfahrbahn. Aus diesem Grund wird von Freitag, dem 27.10.2017 um 20.00 Uhr bis Montag 30.10.2017, 05.00 Uhr die Klosterneuburger Hochstraße vom Knoten Nußdorf (Abfahrt Nordbrücke sowie Auffahrt Handelskai zur B 14 Klosterneuburg) stadtauswärts gesperrt.

Umleitungsführungen Richtung Klosterneuburg werden großräumig eingerichtet.

Zur Information:

Vom 3.11.2017, 20 Uhr bis 6.11.2017, 5 Uhr in der Früh sowie vom 10.11.2017, 20 Uhr bis 13.11.2017, 5 Uhr in der Früh, wird es weitere Wochenendkomplettsperren geben. Im Zuge dieser Sperren werden die Überfahrtsbleche wieder ausgebaut sowie der Straßenbelag hergestellt.