Baseball Austria steht im Finale des EM Qualifiers in Belgrad

28.07.2017

Das Österreich Baseball Nationalteam konnte heute frühzeitig den Einzug ins Finale fixieren. Nachdem Team Austria gestern Israel bezwingen konnte (4:3), schlugen unsere Herren heute auch gegen den Gastgeber Serbien zu (14:4).

Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel beim EM Qualifier von Belgrad spielt Österreich am Samstag um den Turniersieg. Österreich würde bei einem Erfolg die Möglichkeit bekommen in die europäische Eliteklasse des Baseballs aufzusteigen. Zuvor scheiterte das Team von Hiro Sakanashi vier Mal in Folge im Finale des B-Pools. Der Sieger des Turniers in Belgrad muss 2018 im Aufstiegsplayoff gegen den Gewinner des zweiten Qualifiers in Polen bestehen um aufzusteigen. Da ist das erklärte Ziel der Österreicher. Der Gegner im Endspiel des Qualifikationsturniers wird am Freitag beim Spiel Serbien gegen Israel ermittelt.

Gegen Israel präsentierte sich Österreich wieder vom ersten Pitch an siegeswillig. Mit Ryan Rupp am Pitchermound traf der Coaching Staff um Hiro Sakanashi eine gute Wahl. Er hatte die Israelis gut im Griff und seine Defense arbeitete ihm ambitioniert zu. Gleich im ersten Inning sorgte Ben Salzmann für das erste Highlight des Spiels, als er mit einem Homerun stellte er auf 1:0. Im vierten Inning setzte er gleich einen nach und bewies einmal mehr die Offensivstärke der Österreicher in diesem Turnier.Israel blieb aber dran und konnte im letzten Inning sogar ausgleichen. Ferdinand Obed scorte aber nach einem Walkoff-Hit von Dominik Talir den entscheidenden Run zum 4:3.

Gegen Serbien nahm sich Team Austria einen weiteren Sieg vor, der gleichbedeutend mit dem Finaleinzug war. Doch das Gastgeberland der EM in Belgrad entpuppte sich als alles andere als ein leichter Gegner. Thierry Letouze gab sich alle Mühe, doch die serbischen Schlagmänner machten von Beginn an viel Druck und verlangten Team Austria einige Nerven ab. Österreich konnte dennoch den ersten Run scoren und damit den ersten wichtigen Akzent setzen.Serbien hielt aber lange mit, glich immer wieder aus und ließ auch Österreich nicht so wirklich ins Spiel kommen. Erst im achten Inning, als die rot-weiß-rote Offensive den serbischen Pitcher aus dem Spiel nahm, legte Team Austria so richtig los. Weite Schläge von Dominik Löffler, Dominik Talir und den Brüdern Sammy und Mo Hackl führten zu einem Inning mit insgesamt zehn Runs.Diesem Offensivfeuerwerk konnte Serbien nun nicht mehr viel entgegnen und Österreich gewann auch das vierte Spiel. Der Finaleinzug war damit fixiert, das Freitagsspiel gegen die Schweiz damit unbedeutend.

Spielplan - Österreich:
24.7. - 10:00 Uhr - Österreich vs. Bulgarien - 15:2
25.7. - 13:30 Uhr - Österreich vs. Griechenland - 16:6
26.7. - 10:00 Uhr - Österreich vs. Israel - 4:3
27.7. - 18:00 Uhr - Österreich vs. Serbien - 14:4
28.7. - 13:30 Uhr - Österreich vs. Schweiz
29.7. - 14:00 Uhr - Finale (1. vs. 2. aus Round-Robin)Link zum gesamten Spielplan, Tabelle und Statistiken:
Offizielle CEB Turnierseite