Bezirksmuseum 2: Wissenswertes über Prater-Literatur

28.02.2017

Führungen am 1.3. und 5.3., Dauer der Schau: bis 12.3.

Noch bis Sonntag, 12. März, wird im Bezirksmuseum Leopoldstadt (2., Karmelitergasse 9) eine interessante Sonder-Ausstellung mit dem Titel "LiteraTOUR durch 250 Jahre Prater" gezeigt. Die Bezirkshistoriker dokumentieren in der Schau die Bedeutung des Wiener Praters in verschiedensten literarischen Arbeiten, vom spannenden Kriminalroman bis zum schwärmerischen Gedicht. Fein abgerundet wird die Ausstellung durch Führungen: Am Mittwoch, 1. März, ab 16.30 Uhr, sowie am Sonntag, 5. März, ab 10.30 Uhr, laden die Kuratoren zu Führungen durch die Schau ein und kommentieren im Zuge der Rundgänge vielerlei Exponate.

Zu betrachten ist eine breite Palette an Druckwerken mit Prater-Inhalten sowie Kasperl-Figuren, Karussell-Pferde und allerlei andere Schaustücke. Verbriefte Fakten und Zahlen ergänzen die ehrenamtlichen Museumsleute mit Anekdoten. Die zwei Führungen sind kostenlos. Informationen dazu: Telefon 4000/02 127.

Von einem Modell des "Riesenrades" bis zu Unterlagen über das Großprojekt "Venedig in Wien" erstrecken sich die Schaustücke. Die Öffnungsstunden des Museums lauten: Sonntag von 10.00 bis 13.00 Uhr, Mittwoch von 16.00 bis 18.30 Uhr. Immerzu ist der Eintritt frei. Spenden sind stets willkommen. Gerne informiert die Museumsmannschaft (Leiter: Georg Friedler) über die Ausstellung via E-Mail:   bm1020@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Leopoldstadt: www.bezirksmuseum.at