Bildungsstadtrat Czernohorszky besuchte neuen Kindergarten Waidhausenstraße

01.02.2017

"Kindergarten ist der erste Ort außerhalb des Elternhauses, an dem Bildung beginnt"

"Der Kindergarten ist der erste Ort außerhalb des Elternhauses, an dem Bildung beginnt", betonte Jürgen Czernohorszky. "Deshalb ist es mir besonders wichtig, dass hier qualitativ hochwertig gearbeitet wird. Die PädagogInnen in unseren Kindergärten leisten überwiegend hervorragende Arbeit. Ich sehe es auch als meine Aufgabe, diese engagierte Arbeit vor den Vorhang zu holen!"

"Kindergarten ist der erste Ort außerhalb des Elternhauses, an dem Bildung beginnt"

"Ich freue mich, dass ein Kindergarten in Penzing die erste Bildungseinrichtung ist, die der neue Bildungsstadtrat besucht", betonte Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner. "Diese neue Infrastruktur ist wichtig für alle Familien in unserem Bezirk!"

Der neue Kindergarten in der Waidhausenstraße 30 bietet in insgesamt 7 Gruppen Platz für bis zu 170 Kinder im Alter von 0 bis sechs Jahren. Zusätzlich stehen den Kindern ein Bewegungsraum sowie ein großer Garten zur Verfügung. Durch die moderne Bauweise kann das pädagogische Konzept des "offenen Arbeitens" umgesetzt werden. Dabei werden Kinder ermutigt, soziale Kontakte über die Kindergartengruppe hinaus zu erleben.

Aktuell gibt es in Wien rund 86.400 Plätze für Kindergartenkinder (0-6 Jahre) im städtischen und privaten Bereich, davon 27.400 Kleinkindergruppenplätze (0-3 Jahre). Für drei- bis sechsjährige Kinder hat Wien durch den laufenden Ausbau aktuell eine Versorgungsquote von über 100 Prozent. Bei den 0-3-Jährigen kommt Wien auf eine Versorgungsquote von rund 47 Prozent, bei den 1-3-Jährigen auf rund 71 Prozent.