Bunte Mode, bunte Menschen

07.12.2016

© Helga Dippmann
© Helga Dippmann

Verein für originelle Inklusion macht mit VOI fesch Kunst von Menschen mit geistiger Behinderung sichtbar. Der Verein für originelle Inklusion, kurz "VOI", launched das Label VOI fesch. Das Projekt fördert Kunst von Menschen mit geistiger Behinderung und lässt die originellen Produkte zu einem Sprachrohr einer inklusiven Gesellschaft werden. Unter www.voifesch.com können erste T-Shirts und Taschen erworben werden. VOI entspringt einem wesentlichen sozial-gesellschaftlichen Gedanken: In einer inklusiven Gesellschaft ist es normal, verschieden zu sein.
Bunte Kunst und individuelle Produkte Bunt und individuell sind die Motive der VOI fesch-Produkte. "Ich finde es sehr gut, dass T-Shirts mit meinen Bildern drauf gedruckt werden. Ich freue mich darüber." Hans Steininger hat das erste voi fesche Motiv "Die Dame" entworfen. Jede Künstlerin und jeder Künstler bringt einen ganz persönlichen, eigenen Stil mit ein. Für Christina Hauer ist das Malen von geometrischen, abstrakten Formen bezeichnend, Norbert Lampl zeichnet eine präzise Linienführung in oft abstrakten Werken aus. Max Minichmayr karikiert gerne Figuren aus Film und Fernsehen und für Rene Niedereder ist das Zeichnen von linearen Formen charakteristisch. Mit den ersten Motiven zeigt sich, welche individuelle Bandbreite die Künstlerinnen und Künstler abdecken.
Sozialer Mehrwert und Nachhaltigkeit In Kooperation mit der Lebenshilfe Niederösterreich geht VOI fesch in die Offensive. Im Fokus stehen die Kunstwerke von Menschen mit geistiger Behinderung. Losgelöst von den Trends der gängigen Kunst entsteht Mode der besonderen Art. Alle Produkte werden nachhaltig und fair produziert, überzeugen durch Qualität und bieten mit den ihnen zugrundeliegenden Werten einen sozialen Mehrwert. "Mit den originellen Modestücken hebt man sich nicht nur von der Masse ab, sondern setzt zudem ein klares Statement für die aktive Mitgestaltung einer inklusiven Gesellschaft", so Helmuth Stöber, Gründer von VOI fesch und VOI, "unsere Vision ist eine Zukunftsgesellschaft, in der es normal ist, verschieden zu sein."
In erster Linie soll die Aufmerksamkeit auf die Menschen hinter den Kunstwerken gelenkt werden. Mit VOI fesch werden die Künstlerinnen und Künstler sichtbar gemacht und unterstützt. Die gesamten Erlöse kommen Personen und Organisationen zu Gute, die sich genau in diesem Bereich engagieren.
Inklusion und Vielfalt Regionalleiter Florian Brantner von der Region Süd der Lebenshilfe Niederösterreich zeigt sich erfreut über die Zusammenarbeit: "Jeder Mensch ist einzigartig und Teil unserer Gesellschaft. Wir freuen uns sehr, dass dieses wunderbare Projekt ins Leben gerufen wurde und wir ein Teil davon sind. VOI fesch trägt dazu bei, dass Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung ihre Fähigkeiten und Stärken nach außen tragen können."
Das vielversprechende Konzept und die Vielfalt an Möglichkeiten lassen zukünftige soziale Projekte und Highlights mit Spannung erwarten. "Die Vorbereitungen für die nächsten Sujetslaufen bereits auf Hochtouren. An Kunstwerken mangelt es jedenfalls nicht. Wir haben noch viel vor und sprühen vor Ideen", freut sich Helmuth Stöber.
Passend zur Vorweihnachtszeit setzt VOI fesch auf Schenken mit Sinn: Unter dem Motto "sinnVOI schenken" gibt es neben den Produkten auch Gutscheine zum ver- und selber schenken.
Über VOI und VOI FESCH: Der Verein für originelle Inklusion, kurz "VOI", verfolgt die grundlegenden Ziele, Kunst von Menschen mit geistiger Behinderung sichtbar zu machen und durch die nicht gewinnorientierte Vermarktung von Produkten einen wesentlichen Beitrag zu einer inklusiven Gesellschaft zu leisten. Mit dem Modelabel VOI fesch startet das erste Projekt von VOI, bei dem die originellen Werke Textilien jeglicher Art zieren.