Das erste Gold - Ada Tepe: Das ästeste Goldbergwerk Europas

06.03.2017

Runtime 2:28 Minuten

Das erste Gold
Ada Tepe: Das älteste Goldbergwerk Europas
Der unscheinbare Name Ada Tepe steht für einen archäologischen Sensationsfund. Im bulgarischen Rhodopen­gebirge befindet sich dieses älteste bekannte prähistorische Goldbergwerk Europas. Von rund 1500 v. Chr. bis zum Ende der Bronzezeit um etwa 1000 v. Chr. wurde hier der Abbau des Edelmetalls betrieben. Wissen­schaftlerInnen der Österreichischen und der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften erforschen seit 2016 die dort gemachten Funde.
Ausgewählte Objekte werden nun erstmals in der Ausstellung »Das erste Gold« gezeigt. Eine virtuelle Rekonstruktion und Funde aus dem Bergwerk demonstrieren das Alltagsleben der Menschen, die hier gearbeitet haben. Im Zentrum der Schau steht der Schatzfund von Vălčitrăn, der größte Schatz der Bronzezeit mit etwa 12,5 kg Gold. Er zeugt von dem Reichtum und den technischen Fähigkeiten der damaligen Zeit. Die Kontinuität der Bedeutung des bis zu 3500 ­Jahre alten bulgarischen Goldes wird mit Meisterwerken aus der spätklassischen/hellenistischen und ­römischen ­Epoche dargestellt.
Die Ausstellung wurde in Kooperation mit dem Nationalen Archäologischen Institut mit Museum, Bulgarische Akademie der Wissenschaften, Sofia (NAIM) und dem ­Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften konzipiert.
mehr Information und Tickets unter: https://www.khm.at/de/besuchen/ausste...
The First Gold
Ada Tepe: Europe's Oldest Gold Mine
The unassuming name Ada Tepe stands for an archaeological sensation. Europe's oldest prehistoric gold mine was located in Bulgaria's Rhodope Mountains. From as early as 1500 B.C. until the end of the Bronze Age around 1000 B.C. the precious metal was mined here. In 2016 scholars from the Austrian and the Bulgarian Academies of Sciences began to study the finds.
Selected artefacts from the largest Bronze-Age hoard are now on show for the first time in the exhibition "The First Gold". A virtual reconstruction and finds from the mine document the lives of the people who toiled there. The Valchitran Treasure which comprises gold objects weighing around 12,5 kilograms, forms the centre of the show. It symbolizes the wealth and the technical skills of the age. Masterpieces produced in the late Classical/Hellenistic period and during the Roman Empire document the importance of Bulgarian gold, which can look back on 3500 years of history.
The exhibition is organised by the Kunsthistorisches Museum in collaboration with the National Archaeological Institute with Museum, Academy of Sciences, Sofia (NAIM) and the Institute for Oriental and European Archaeology (OREA) of the Austrian Academy of Sciences.
more information and tickets: https://www.khm.at/en/visit/exhibitio...