Ebergassinger Pfadfindergruppe erhielt Professor Höchtl Jugendpreis

21.12.2016

 Jury-Mitglieder Mag. Lukas Mandl und MMag. Margit Baumgartner, Gruppenleiterin Heike Bitterhof, Preis-Stifter Prof. Dr. Josef Höchtl, Bgm. Roman Stachelberger
Jury-Mitglieder Mag. Lukas Mandl und MMag. Margit Baumgartner, Gruppenleiterin Heike Bitterhof, Preis-Stifter Prof. Dr. Josef Höchtl, Bgm. Roman Stachelberger

"Tolle Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verschiedener Altersgruppen" zeichne die Ebergassinger Pfadfindergruppe aus, betonte Abgeordneter Lukas Mandl anlässlich der Überreichung des Professor Höchtl Jugendpreises. Margit Baumgartner, gf. Gemeinderätin aus Rauchenwarth, hatte angeregt, der Gruppe den Preis zu verleihen.

Seit fast zehn Jahren wird der Professor Höchtl Jugendpreis an Jugendgruppen im Bezirk Wien-Umgebung vergeben. Ausgezeichnet werden in den meisten Jahren vier Jugendgruppen. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert. Preis-Stifter Josef Höchtl betont: "Aus meiner früheren jugendpolitischen Arbeit weiß ich, wie wichtig für eine Gesellschaft gute Jugendarbeit ist. Deshalb habe ich den Preis ins Leben gerufen."

Den Preis soll es nach der Auflösung des Bezirks Wien-Umgebung weiterhin geben. Bewerbungen sind über eine Facebook-Seite möglich - durch die Gruppe selbst oder auch durch Dritte. Eine Jury, der neben Höchtl die gf. Gemeinderätinnen aus Gablitz und Rauchenwarth, Manuela Dundler-Strasser und Margit Baumgartner, sowie der Klosterneuburger Stadtrat Roland Honeder und der Gerasdorfer Abgeordnete Lukas Mandl angehören, entscheidet über die Preis-Vergabe.

Auf Initiative von Baumgartner wurde nun die Pfadfindergruppe von Ebergassing ausgezeichnet. "Hier wird tolle Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verschiedener Altersgruppen geleistet", betonte Mandl bei der Übergabe.