Floridsdorf: Bernd Jeschek liest Herzmanovsky-Orlando

03.03.2017

© Bernd Jeschek
© Bernd Jeschek

Auf Einladung der Vereinigung "Freunde der Beethoven-Gedenkstätte in Floridsdorf" stellt sich am Samstag, 4. März, der Mime, Regisseur und Autor Bernd Jeschek im Festsaal im Bezirksmuseum Floridsdorf (21., Prager Straße 33, "Mautner Schlössl") ein und liest dort aus einem bekannten Werk von Fritz von Herzmanovsky-Orlando: "Kaiser Joseph II. und die Bahnwärterstochter". Das Publikum macht dabei kurzweilige Einblicke in Geschehnisse bei der Bahnstation "Wuzelwang am Wuzel". Vom dortigen Zusammentreffen der Tochter "Nozerl" mit einem noblen Herrn, dem Kaiser höchstpersönlich, bis zur Wilderei von Bahnbediensteten reicht das feine "parodistische Spiel". Beginn der Lesung ist um 18.00 Uhr. Die Zuhörerschaft wird um "Eintrittsspenden" in der Höhe von 10 Euro ersucht. Informationen dazu: Telefon 278 52 67 bzw. E-Mail office@beethoven-gedenkstaette.at.

Laufend gehen im Bezirksmuseum Floridsdorf interessante Kultur-Termine über die Bühne. Auskünfte über die nächsten kulturellen Angebote erteilt der ehrenamtlich arbeitende Museumsleiter, Ferdinand Lesmeister, unter den Telefonnummern 0664/55 66 973 und 270 51 94. Kontaktaufnahme mit dem Bezirkshistoriker per E-Mail: bm1210@bezirksmuseum.at.