Floridsdorf: Wiener Netze-Bläser spielen am Samstag

18.04.2017

© Wiener Netze
© Wiener Netze

Seit 1920 besteht das "Blasorchester Wiener Netze" (vormals "Wiener Gaswerke") und die Formation erfreut sich wie eh und je großer Beliebtheit. Am Samstag, 22. April, musiziert das Ensemble im "VHS-Veranstaltungszentrum Floridsdorf" (21., Angerer Straße 14, "Haus der Begegnung"). Um 16.00 Uhr beginnt das festliche "Frühlingskonzert". Unter der bewährten Leitung von Kapellmeister Michael Holzer interpretiert das vielseitige Orchester sowohl traditionelle Wiener Musik (Schubert, Strauß, Ziehrer, u.a.) als auch neuzeitliche Stücke (Filmmusik "Harry Potter", etc.). Der Zutritt zum "Frühlingskonzert" ist gratis.

Konzert-Infos per E-Mail: blasorchester@wienernetze.at

Neben den Routiniers des "Blasorchesters Wiener Netze" spielt bei der Veranstaltung der Nachwuchs: Die Kapelle "gasMusikus" (Leitung: Csilla Papp) stellt bei dem Konzert ihr beachtliches Können unter Beweis. Die erwachsenen Kolleginnen und Kollegen haben sich schon durch vielfache Auftritte im In- und Ausland einen Namen gemacht. Mit Tonträger-Produktionen, Arbeiten für Rundfunk und TV sowie Konzerten bei Feierlichkeiten aller Art beweisen die ambitionierten Amateur-Musikerinnen und -Musiker ihre hohe musikalische Qualität. Das "Frühlingskonzert" im 21. Bezirk steht unter dem Ehrenschutz von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und Bezirksvorsteher Georg Papai. Auskünfte über diese Veranstaltung gibt Orchesterleiter Michael Holzer gerne via E-Mail: blasorchester@wienernetze.at.

Vierundzwanzig Jahre lang war Johann Maxwald Nachbar von Thomas Bernhard in Obernathal bei Ohlsdorf, wo der große österreichische Autor und Dramatiker einen Bauernhof erworben hatte.
Was er mit Thomas Bernhard erlebt und gesprochen hat und wie es war mit einem so außergewöhnlichen Menschen wie Bernhard Tor an Tor zu leben, das erzählt der Autor mit...

m Dienstag, dem 17. Oktober 2017, beginnt die MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau aufgrund von Zeitschäden mit Fahrbahnsanierungsarbeiten in der Erzherzog-Karl-Straße im Abschnitt von Masurenweg bis und in Fahrtrichtung Wagramer Straße im 22. Bezirk. Im Arbeitsbereich steht in Fahrtrichtung Wagramer Straße ein Fahrstreifen zur Verfügung.