Für Gerasdorf: 50.000 Euro extra vom Land

14.12.2016

Lukas Mandl und sein Team freuen sich über 50.000 Euro zusätzlich vom Bundesland Niederösterreich
Lukas Mandl und sein Team freuen sich über 50.000 Euro zusätzlich vom Bundesland Niederösterreich
Das Land Niederösterreich investiert kräftig in Gerasdorf: Landesstraßen, Kindergärten, Schulen, Streetwork, neue Bezirkshauptmannschaft-Außenstelle und mehr! Jetzt hat auf Initiative von Finanz-Stadtrat Johann Schneider Gerasdorfs Abgeordneter Lukas Mandl noch 50.000 Euro extra vom Land für Gerasdorf herausgeholt. In der Unterstützung Gerasdorfs durch die Landesregierung unter der Führung von Landeshauptmann Erwin Pröll geht ein starkes Jahr zu Ende: Zunächst wurden 100.000 Euro für das neue Rathaus ausbezahlt. Das war das letzte Viertel von insgesamt 400.000 Euro, die nach intensiven Verhandlungen durch Abgeordneten Lukas Mandl zum Umbau des Rathauses in ein modernes Bürgerservice-Zentrum beigetragen werden. In weiterer Folge hatte Gerasdorf zusätzlich 150.000 Euro an Bedarfszuweisungen beantragt. Nun, als sich das Jahr zu Ende geneigt hat, hat Abgeordneter Lukas Mandl auf Initiative von Finanz-Stadtrat Johann Schneider wieder Gespräche im Büro von Landeshauptmann Erwin Pröll aufgenommen - und konnnte auf dem Verhandlungsweg 50.000 Euro extra für Gerasdorf herausholen. So erhält Gerasdorf mehr Geld als beantragt - nämlich 200.000 Euro! Davon sind 70.000 Euro bereits ausbezahlt. 130.000 Euro kommen noch in die Stadtkassa. Nicht berücksichtigt sind in diesen direkten finanziellen Zuwendungen alle Aufwendungen des Landes Niederösterreich zum Beispiel für das Landesstraßennetz, die Kindergärten und Schulen - oder etwa auch das Streetwork-Projekt für Jugendliche, das Gemeinderat Thomas Puchter initiiert hat. Auch beispielsweise der Neubau der Bezirkshauptmannschaft-Außenstelle direkt beim Rathaus, durch den es für die Bürgerinnen und Bürger in Zukunft nur einen Amtsweg gibt statt zwei, ist in den Zahlen über direkte finanzielle Zuwendungen noch nicht enthalten.