Gratulation an „Schach im Hort“-Gewinnerteam

15.05.2018

"Schach-Genies" in städtischen Wiener Kindergärten und Hortgruppen

In den städtischen Wiener Kindergärten und Hortgruppen erleben Kinder Bildung durch vielfältige Aktivitäten. Ein ganz besonderes Angebot ist "Schach im Hort". SchachtrainerInnen vom Verein "Schach im Hort" begleiten die Kinder beim Erlernen der Grundregeln und Spielstile auf kindgerechte Art und Weise.

Der Verein "Schach im Hort" organisiert jedes Jahr ein großes Abschlussturnier. Das Turnier fand heuer bereits zum 20. Mal statt. 136 Kinder nahmen an ihren Spielbrettern Platz und warteten aufgeregt auf den Start des Turniers. Nach dem gemeinsamen "Uhrencheck" ging die erste Partie los. Sechs Runden wurden gespielt, SchiedsrichterInnen überwachten die Partien und standen bei Fragen zur Seite.

Eindeutiger Teamsieger beim 20. Turnier waren die TeilnehmerInnen des Hortes Haebergasse aus Meidling. Bei den Einzelbewertungen erhielten von allen TeilnehmerInnen 38 Kinder eine Einzelmedaille: 3 Mal Gold, 15 Silber- und 20 Bronzemedaillen wurden überreicht.

"Der Wanderpokal ging heuer in den 12. Bezirk. Ich gratuliere dem SiegerInnenteam aus dem Hort Haebergasse herzlich zu ihrem Sieg und allen anderen TeilnehmerInnen zu den erfolgreichen Ergebnissen und Medaillen, die sie sich verdient haben", so Bildungsstadtrat Czernohorszky.

Schach ist eines der komplexesten Brettspiele. Jedes Spiel ist anders: Nicht nur die vielen Möglichkeiten des Spielverlaufs sondern auch jeder neue Spielpartner bzw. jede neue Spielpartnerin sind spannende Herausforderungen. Alle Kinder bringen stets ihre Persönlichkeit, ihren Spielstil, ihre aktuelle Stimmung und ihr Können mit ein. Dank der Vorstellungskraft von Kindern wird oft jede einzelne Figur personalisiert und vor dem inneren Auge der spielenden Kinder werden die Figuren lebendig.