Häupl mit Goldenem Ehrenzeichen der Evangelischen Kirche geehrt

30.11.2017

Im Rahmen der alljährlichen Adventkranz-Überreichung durch die Diakonie haben Vertreter der Evangelischen Kirche Wiens Bürgermeister Michael Häupl heute, Donnerstag, im Rathaus mit dem Goldenen Ehrenzeichen ausgezeichnet. Synodenpräsident Peter Krömer und Bischof Michael Bünker überreichten Häupl das Ehrenzeichen als Dank für die Unterstützung, welche die Evangelische Kirche in den vergangenen Jahren und insbesondere während der Amtszeit Häupls seitens der Stadt Wien erfahren hat. Häupl habe die evangelische Gemeinde etwa beim Bau von konfessionellen Schulen unterstützt; sein Engagement habe auch symbolische Wirkung gehabt, wodurch er das Profil der evangelischen Glaubensgemeinschaft in der Öffentlichkeit gestärkt habe.

Bürgermeister Michael Häupl bedankte sich für die Auszeichnung: "Die Arbeit mit und für die Evangelische Kirche war für mich stets selbstverständlich." Die Gemeinde habe sich oft durch ihr soziales Engagement ausgezeichnet, sei es während der Fluchtmigration im Herbst des Jahres 2015 oder für Kinder - der Einsatz der Kirche sei "nicht groß genug einzuschätzen".

Nach der Ehrung überreichten Schülerinnen und Schüler der I-FIT-Schule mit sonderpädagogischem Schwerpunkt im 2. Bezirk Bürgermeister Häupl einen Adventkranz, den sie selbst gebunden haben. Für Michael Chalupka, Direktor der Diakonie Österreich, ist er ein Symbol der Dankbarkeit für die Unterstützung der Diakonie durch die Stadt Wien.