Ikebana-Schau an drei Tagen im Amtshaus Brigittenau

06.11.2017

Einmal mehr präsentieren die Ikebana-Gestalter der "Vienna Study Group" blumige Kreationen in einer Ausstellung im Amtshaus Brigittenau (20., Brigittaplatz 10). Die Künstlerinnen und Künstler haben die liebevoll arrangierten Arbeiten nach den Richtlinien der "Sogetsu-Schule" geschaffen. Eröffnet wird die nunmehr 15. Schau am Donnerstag, 9. November, um 19.00 Uhr, im Festsaal im Amtsgebäude. Der Bezirksvorsteher des 20. Bezirkes, Hannes Derfler, sowie ein Repräsentant der Botschaft von Japan nehmen die Eröffnung vor. Der Eintritt zur Auftaktveranstaltung ist frei. In weiterer Folge sind die hübschen Gestecke am Freitag, 10. November, von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr, und am Samstag, 11. November, von 10.00 bis 15.00 Uhr, unentgeltlich zu bestaunen. Mehr Informationen per E-Mail: office@sogetsu-vienna.at.

Jeweils von 11.00 bis 13.00 Uhr stehen Vorführungen auf dem Programm. Diese Schau wird durch die Ikebana-Schule "Vienna Study Group" organisiert, die gemäß den "Sogetsu"-Leitlinien arbeitet. Der Hauptsitz der "Sogetsu"-Schulen ist in Tokio und es gibt Zweigstellen rund um den Globus. Der Bezirk unterstützt die Ausstellung. Auskünfte über geförderte kulturelle Angebote im 20. Bezirk: Telefon 4000/20 110. E-Mails an das Büro-Team der Bezirksvorstehung Brigittenau: post@bv20.wien.gv.at.

Allgemeine Informationen:
"Sogetsu"-Ikebana-Schule "Vienna Study Group":
www.sogetsu-vienna.at
Geförderte Veranstaltungen im 20. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/brigittenau