Jugendschutz/Czernohorszky: „Österreichweite Lösung sehr erfreulich!“

20.04.2018

"Die österreichweite Vereinheitlichung der Jugendschutzbestimmungen war Wien schon seit vielen Jahren ein großes Anliegen - wir haben ja mit Niederösterreich und Burgenland bereits einiger Zeit harmonisierte Bestimmungen. Umso erfreulicher ist, dass es heute endlich einen gemeinsamen Beschluss aller Bundesländer gibt", betonte heute der Wiener Landesjugendrat Jürgen Czernohorszky nach der Sitzung der LandesjugendreferentInnen in Hall in Tirol. "Wir sind uns einig, dass nur ein Gesamtpaket Sinn macht, in dem der Umgang mit Alkohol sowie die unterschiedlichen Regelungen in Bezug auf Ausgehzeiten vereinheitlicht sind. Es hat sich auch ausgezahlt, die Jugendlichen in die Vorbereitungen mit ein zu beziehen und auf stärkere Präventionsmaßnahmen des Bundes zu pochen."

Wien habe immer auf ein verstärktes Engagement des Bundes in der Gesundheitsprävention gedrängt - "denn die Vorbildwirkung der auf Bundesebene getroffenen Beschlüsse beim Thema Rauchen ist fatal", so Czernohorszky. "Auch darum war es uns so wichtig, dass noch mehr in die Prävention investiert wird, um Jugendliche auf die Gefahren des Rauchens aufmerksam zu machen!"