Kammermusik und „Offenes Singen“ in Floridsdorf

31.03.2017

"Transdanube" am 1.4. und "Nun will der Lenz..." am 2.4.

Wien (OTS/RK) - Im Festsaal des Floridsdorfer Bezirksmuseums (21., Prager Straße 33, "Mautner Schlössl") musizieren am Samstag, 1. April, ab 19.30 Uhr, die formidablen Instrumentalisten Antonia Kovacevic (Querflöte), Wolfgang Künser (Klarinette), Vida Vujic (Violoncello) und Gregor Urban (Klavier). Das Konzert ist Teil der Kammermusik-Reihe "Transdanube 2017" und hat das Motto "Duo - Trio". Auf dem Programm stehen Werke von Beethoven, Schumann, Saint-Saens und anderen großen Komponisten. Der Eintritt kostet 15 Euro (Ermäßigung für Studierende: 10 Euro). Internet-Infos:
www.transdanube.org.

Am Sonntag, 2. April, ab 16.00 Uhr, organisiert die Vereinigung "Freunde der Beethoven-Gedenkstätte in Floridsdorf" im Festsaal des Museums einen vergnüglichen Musik-Nachmittag mit der Devise "Offenes Singen". Ein buntes Programm ist laut einer Mitteilung des Beethoven-Vereines zu erwarten: "Volkslieder, Wienerlieder, Schlager und Operettenmelodien zum Mitsingen". Eva Krapf agiert als musikalische Leiterin des Gesangsnachmittags mit dem Titel "Nun will der Lenz uns grüßen". Eintritt: Spenden. Auskunft: Telefon 278 52 67, E-Mail office@beethoven-gedenkstaette.at.

Informationen über mannigfaltige kulturelle Aktivitäten in den Räumlichkeiten des Bezirksmuseums Floridsdorf im 21. Bezirk in der Prager Straße 33: Telefon 0664/55 66 973 und Telefon 270 51 94. Kontaktaufnahme mit dem ehrenamtlich tätigen Museumsleiter, Ferdinand Lesmeister, per E-Mail: bm1210@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Floridsdorf:
www.bezirksmuseum.at
Verein "Freunde der Beethoven-Gedenkstätte":
www.beethoven-gedenkstaette.at