Klärung von Fahrkartenautomaten-Einbruchsdiebstählen in NÖ, OÖ und Wien – 3 Beschuldigte in Haft

07.08.2017

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen konnte das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, 38 Einbrüche in Fahrkartenautomaten auf 29 Bahnhöfen in Niederösterreich, Oberösterreich und Wien klären. Drei Beschuldigte, eine 30-jährige Frau und zwei Männer im Alter von 28 und 29 Jahren, alle rumänische Staatsbürger, wurden festgenommen.

Am 12. März 2017 ereigneten sich in Purkersdorf, Bezirk St. Pölten-Land, 1140 Wien, Bernhardsthal und Rabensburg, Bezirk Mistelbach, insgesamt 10 Einbruchsdiebstähle in Fahrkartenautomaten bei 6 Bahnhöfen.
Eine weitere Einbruchsserie fand in der Zeit vom 28. April 2017 bis 2. Mai 2017 statt. Dabei brachen die Täter insgesamt 24 Fahrkartenautomaten bei 21 Bahnhöfen in Niederösterreich, Oberösterreich und Wien auf.
Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl übernommen. Aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit mit der ÖBB-Konzernsicherheit konnten rasch Hinweise auf die Tätergruppe erlangt werden.
Am 7. Juli 2017, gegen 01.25 Uhr, brachen drei vorerst unbekannte Personen in zwei Fahrkartenautomaten am Bahnhof 1130 Wien-Speising ein, stahlen Bargeld und fuhren anschließend zum Bahnhof Purkersdorf wo sie neuerlich in zwei Fahrkartenautomaten einbrachen und Bargeld stahlen.
Bei den eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten Bedienstete des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität im Zusammenwirken mit weiteren Polizeibediensteten ein verdächtiges Fahrzeug anhalten. Bei der Nachschau im Fahrzeug konnte im Motorraum Einbruchswerkzeug aufgefunden und sichergestellt werden. Bei den Personsdurchsuchungen konnte ein vierstelliger Eurobetrag aufgefunden und sichergestellt werden.
Die Insassen, drei rumänische Staatsbürger, eine 30-jährige Frau und zwei Männer im Alter von 28 und 29 Jahren, wurden vorläufig festgenommen. Sie zeigten sich nicht geständig und wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die do Justizanstalt eingeliefert.

Aufgrund der umfangreichen operativen Ermittlungsmaßnahmen konnten dieser Tätergruppe insgesamt 38 Einbrüche in Fahrkartenautomaten auf 29 Bahnhöfen in Niederösterreich, Oberösterreich und Wien mit einem Gesamtschaden von 352.000,- Euro zugeordnet werden. Der Sachschaden beläuft sich auf € 318.000,-.

Tatorte:
Niederösterreich:
• Bezirk Amstetten: Ennsdorf, Herzograd
• Bezirk Baden: Weiglsdorf
• Bezirk Gänserndorf: Helmahof, Silberwald, Straßhof
• Bezirk Melk: Loosdorf
• Bezirk Mistelbach: Bernhardsthal, Rabensburg
• Bezirk Korneuburg: Gerasdorf, Kapellerfeld
• Bezirk St. Pölten - Land: Groß-Sierning, Purkersdorf,
• Bezirk Tulln: Fels am Wagram, Höflein/Donau, Langenlebarn, Michlhausen, Muckendorf, Tulln, Wagram/Grafenegg
• St. Pölten: Pottenbrunn

Oberösterreich:
• Linz: Linz-Pichling

Wien:
• 1130 Wien-Speising,
• 1140 Wien-Hadersdorf,
• 1140 Wien-Weidlingau,
• 1220 Wien-Süßenbrunn