Lössfrühlings-Ausklang von 18. bis 21. Mai in den Weinbaugemeinden Grafenwörth und Fels am Wagram

13.05.2018

"Genusswandern am Wagram", Pfingstfrühschoppen "Best of Wagram", Vogelstimmen-Exkursion und Muschelsuche im Löss sind Höhepunkte des vierten Lössfrühlings-Wochenende
An insgesamt vier Wochenenden präsentierten die acht Weinbaugemeinden der Region Wagram und die Gartenstadt Tulln die vielfältigen Schätze des Löss. Das finale Wochenende des Lössfrühlings bestreiten von 18. bis 21. Mai die Gemeinden Grafenwörth und Fels am Wagram. Historischer Weinbau, Architektur, Kunsthandwerk, Urmeer-Muschelsuche und Grillen am Lagerfeuer sind nur einige Programmpunkte, die ein abwechslungsreiches Angebot für die ganze Familie garantieren.
"Genusswandern am Wagram", Möbel für Weingenießer, Mörwalds Pfingstfrühschoppen und Panoramaheuriger Güntschl
Von Mörwalds "Hotel am Wagram" in Feuersbrunn startet das "Genusswandern am Wagram". Auf drei Etappen können die Besucherinnen und Besucher am Montag, 21. Mai ab 9:30 Uhr durch die einzigartige Löss-Region wandern. Die Route führt über Gösing nach Fels, wo die Tour gegen 16:00 Uhr in Fels endet. Der Themenschwerpunkt der 1. Etappe: "Geschichte(n) aus Feuersbrunn". Kellergassenführer Walter Jöchel gibt Einblicke in die Historie des traditionellen Weinbauortes und berichtet Wissenswertes über die Feuersbrunner Kirche und über die fortlaufenden Bildstöcke in der Kellergasse. Für eine rasche Stärkung wird beim Weingut Andreas B. Polsterer eingekehrt. "Lössige Fauna und Flora am Wagram" ist Thema der 2. Etappe. Die Gäste haben von der Kellergasse Sonngasse einen einmaligen Blick auf Feuersbrunn. Ein schattiger Hohlweg, vorbei an Lösswänden führt nach Gösing. Hier erfährt man, wie einst der Wagram entstanden ist und welche Tiere und Pflanzen sich ganz besonders wohl fühlen. Mit einem beeindruckenden Ausblick in das Alpenvorland wird mit einer Wagramer Jause die zweite Etappe beim Panoramablick Güntschl abgeschlossen. Von dort aus führt die 3. Etappe zur Aussichtswarte, wo an schönen und klaren Tagen der Blick bis zum Ötscher reicht. Die Etappen-Schwerpunkte "Einblicke in den Weinbau und anschließende Weinverkostung" verraten bereits den Ausklang des "Genusswanderns am Wagram". Jedoch bevor die Besucherinnen und Besucher zum kulinarischen Abschluss gelangen, wird durch den Hammergraben gewandert. Entlang des Wein- und Naturlehrpfades erzählt Kellergassenführerin Andrea Feiler lehrreiches zum Weinbau in Fels. Danach steht einer Weinverkostung bei den offenen Winzerhöfen nichts mehr im Weg. Der Retourweg nach Feuersbrunn kann entweder zu Fuß oder mit Joe´s Wagramtaxi unter 0664/833 8330 zurückgelegt werden.
"Wein & Holz": Jede Edition der Manufaktur trägt die unverwechselbare Handschrift von Anton Farthofer. Die Möbel-Edition "Veltliner" ist mit individuellem Design handwerklich perfekt umgesetzt. Alle Hölzer werden auf Feuchtigkeit und jedes Möbel auf Passgenauigkeit überprüft. So auch die Möbel-Edition "Veltliner", wo schlichte Möbel aus alten Weinfässern - Möbel für Weingenießer - hergestellt wurden. Eine Besichtigung der Edition ist von Freitag, 18. bis Montag, 21. Mai von 10:00 bis 17:00 möglich.
Eines der kulinarischen Highlights des Lössfrühlings ist der Pfingstfrühschoppen "Best of Wagram" im Hause Mörwald. Am Pfingstsonntag, 20. Mai von 11:00 bis 14:00 Uhr können feine Frühlingsvorspeisen rund um den Wagramer Biospargel, aber auch köstliches Rindsgulasch mit Bergers Sacherwürstel, Maischolle mit Zitronen-Kapernbutter oder cremige Aumorcheln mit Knödel genossen werden. Ein Bierstand und dutzende Wagramer Weine stehen zur Verkostung bereit. Ein weiterer Weinverkostungs-Höhepunkt von interessanten Jahrgängen findet beim Panoramaheurigen Güntschl statt. Hauseigene Bestände, welche bis 1992 zurückreichen, können bei einem herrlichen Ausblick im kleinen Naturparadies am Freitag und Samstag, 18. und 19. Mai ab 16:00 Uhr, sowie am Sonntag und Montag, 20. und 21. Mai ab 15:00 Uhr verkostet werden.
Ausgezeichnete Weingüter, Kunsthandwerk, Architektur im Löss und Erforschung einer faszinierenden Vogelwelt
Unter dem Titel "Vom Weingarten ins Fass" erwartet die Besucherinnen und Besucher am Sonntag, 20. Mai um 14:00 Uhr beim Weingut Kolkmann ein Begrüßungsfrizzante, eine Führung durch die Kellergasse und eine anschließende Weinverkostung. Wein und Architektur wird im Weingut Franz Anton Mayer bestens kombiniert. Bei der Ab-Hof-Verkaufsstelle kann von den Terrassenstufen aus der Ausblick auf die Region Wagram genossen und bei den letzten Abendsonnenstrahlen mit einem Glas Wein entspannt werden. Am Samstag, 19. Mai von 10:00 bis 17:00 Uhr können die geschmackvollen, sortentypischen und unverwechselbaren Weine im Weingut Franz Anton Mayer verkostet werden. "Wein und Kunst" mit regionalem Handwerk ist auch beim Weingut Andreas B. Polsterer in der Feuersbrunner Kellergasse zu entdecken. Handwerkerinnen und Winzer geben den Besucherinnen und Besuchern Einblicke in ihre Arbeit. Abschließend kann der Samstagabend bis 19:00 Uhr in der Kellergasse Feuersbrunn mit Schmankerl und einer Weinverkostung genussvoll ausgeklungen werden.
Einen besonderen Höhepunkt bietet die Vogelwarte der Vetmeduni Wien, die während des Lössfrühlings in Seebarn am Wagram am Samstag, 19. Mai exklusiv ihre Tore geöffnet hat. Vom Erforschen der vielfältigen Vogelwelt bis hin zu einer speziellen Vogelstimmen-Exkursion von 7:30 bis 8:30 Uhr werden nicht nur das Seh- sondern auch das Hörvermögen in unvergesslichen Naturerlebnissen angesprochen.
Von Mangalitza-Schweinen über die Rebschule und den Urbanihof bis hin zu Urmeer-Muschelsuche und Lagerfeuer
Am Weingut Wimmer-Czerny können aus nächster Nähe Mangalitza-Schweine beobachtet werden, dabei erfahren Besucherinnen und Besucher Wissenswertes rund um das Thema "Wein und Schwein". Bei Schönwetter lädt das Weingut Wimmer-Czerny am Sonntag, 20. Mai von 13:00 bis 19:00 Uhr in den Innenhof ein, um eine gemütliche Speckjause und ein gutes Glas Wein zu genießen. Eine interessante Einführung in die Rebveredlung und alles zum Wagramer Lössboden, Wein und den Rebstöcken erfahren die Besucherinnen und Besucher am Weingut Hödl, sowie in der gleichnamigen Rebschule. Ziel der Rebschule ist es, die passenden Reben zum regionalen Kleinklima bereitzustellen. Am Sonntag und Montag, 20. und 21. Mai können nach der Besichtigung auch Speisetrauben-Rebstöcke für den eigenen Garten mit nach Hause genommen werden. Ebenfalls am Sonntag und Montag trifft im BIO-Weingut Urbanihof "BIO-Wein auf Wagramschinken". Der Hof wird bereits in elfter Generation von Franz und Sonja Paschinger bewirtschaftet. Der Schwerpunkt liegt auf Weißwein und hier besonders auf der österreichischen Parade-Sorte Grüner Veltliner, die auf dem Löss-Boden besonders gute Weine liefert.
Auf den Spuren des Urmeers können Kinder mit dem Landschaftsführer Johann Widemann im Löss Muscheln suchen, dabei begegnen ihnen Ameisenlöwen und eine bunte Vogelwelt. Am Sonntag, 20. Mai um 14:00 kann in der Kellergasse Feuersbrunn die spannende Entdeckungstour gestartet werden. Ein gemütlicher Abschluss der aufregenden Entdeckungstour ist beim Lagerfeuer und Würstelgrillen garantiert.
Während des "Lössfrühlings am Wagram" auch laufendes und vielfältiges Angebot in der Stadt Tulln
Bei den täglich stattfindenden Führungen bei der GARTEN TULLN können die Besucherinnen und Besucher u.a. auch Wissenswertes über den Lössboden erfahren. Die täglichen Besichtigungen starten um 10:30 Uhr, die GARTEN TULLN hat bereits ab 9:00 Uhr ihre Türen geöffnet.
Bei der Garten-Vinothek des Weinguts Koch können die Gäste täglich von 11:00 bis 18:00 Uhr einen guten Schluck zu sich nehmen und Weine zu Ab-Hof-Preisen erwerben. In der Gastwirtschaft Floh können Besucherinnen und Besucher mit dem "Lössflühling-Flühstück" und passenden Spezialitäten aus der Region Wagram gelassen in den Frühlingstag starten. Das "Lössflühling-Flühstück" wird von Freitag bis Montag 9:00 bis 11:30 Uhr angeboten. Wer zu Mittag das 3 Gang "Wagram-Menü" speisen und ein Glas Grüner Veltliner vom Weingut Bauer kosten möchte, ist im s´Pfandl-Restaurant in Tulln an der richtigen Adresse. Von Donnerstag bis Montag von 11:00 bis 21:30 Uhr kann im s´Pfandl-Restaurant in Tulln gespeist werden.
Kunst- und Kulturinteressierte haben die Chance, zum diesjährigen 100. Todestag von Egon Schiele den österreichischen Künstler des Expressionismus besser kennen zu lernen. Das Museum - im ehemaligen Stadtgefängnis an der Donaulände - hat von Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Im Römermuseum Tulln können Originalfunde, Bilder, Figuren und Dioramen bestaunt werden. Das Museum zeigt das militärische und zivile Leben im römischen Reiterkastell "Comagena" von etwa 90 bis 488 nach Christus. Das Römermuseum Tulln hat von Mittwoch bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
Programm Lössfrühling am Wagram - 4. Wochenende
18. bis 21. Mai 2018
Grafenwörth, Fels am Wagram, Tulln
TIPP: Genusswandern am Wagram
Geführte Wanderung durch Kellergassen und Hohlwege mit viel Wissenswertem über den Wagram. Termin und Start: 21.5. 9:30 Uhr beim Mörwald-Hotel am Wagram, Kleine Zeile 13-17, 3483 Feuersbrunn. Informationen und Anmeldung: Walter Jöchel, Tel. 0664/5055069 oder walter.joechel@gmail.com
Tischlerei Anton Farthofer
Wein & Holz - Möbel-Edition "Veltliner". Termin: 18.-21.5., 10-17 Uhr, 3482 Gösing, Untere Zeile 8, Tel. 0664/2122776, www.farthofer.com
Mörwald Hotel am Wagram & Restaurants
Mörwalds Pfingstfrühschoppen "Best of Wagram": von Aumorchen bei Wagramer Biospargel. Frühschoppen: 20.5. 11-14 Uhr, Restaurant: tägl. ab 12 Uhr, Mörwald Restaurant zur Traube, Kleine Zeile 13-17, 3483 Feuersbrunn. Tel. 02738/22980, www.moerwald.at
Panoramaheuriger Ludwig Günschtl
Spielarten des Roten Veltliners und Schmankerl beim Heurigen mit Ausblick. Termine: 18.-19.5. ab 16 Uhr, 20.-21.5. ab 15 Uhr, 3482 Gösing, Untere Zeile 22. Tel. 0676/3832255, www.guentschl.at
Weingut Kolkmann
Vom Weingarten ins Fass, Führung durch Kellergasse und Verkostung: 20.5. 14 Uhr. Anmeldung: 0699/10006179, Vinothek: 19.-21.5. 10-18 Uhr, 3481 Fels am Wagram, Kremserstraße 53, Tel. 02738/2436, www.kolkmann.at
Österreichische Vogelwarte, Vetmeduni Wien
Vielfältige Vogelwelt erforschen, 19.5. Vogelstimmer-Exkursion, 7:30-8:30 Uhr. Programm: 9-12 Uhr und 14-17 Uhr, 3484 Seebarn, Hauptstraße 68. Anmeldung Exkursion: bis spätestens 16.5. telefonisch unter 01/25077 7349 oder per E-Mail an aoc@klivv.at
Weingut Franz Anton Mayer
Wein & Architektur im Löss, der Weinblick öffnet seine Tore. Termin: 19.5. 10-17 Uhr, am Ende der Feuersbrunner Hauptkellergasse, 3483 Feuersbrunn, Tel: 02738/21476, www.franzantonmayer.at
Weingut Andreas B. Polsterer
Wein & Kunst - Verkostung und regionales Kunsthandwerk im Keller, Termin: 19.-20.5. 10-19 Uhr, Feuersbrunner Kellergasse, Tel. 0664/2411755
Weingut Wimmer-Czerny
Wein & Schwein - warum Mangalitza-Schweine am Demeterweingut leben. Termin: 20.5. 13-19 Uhr, 3481 Fels, Obere Marktstraße 37, Tel. 02738/2248, www.wimmer-czerny.at
Weingut & Rebschule Hödl
Wein & Reben - Weinverkostung und Weinstöcke zum Mitnehmen. Termin: 20.5. 13-19 Uhr, 21.5. 13-18 Uhr, 3481 Fels, Obere Marktstraße 49, Tel. 0664/1928905, www.weingut-hoedl.at
BIO Weingut Urbanihof - Familie Paschinger
Wein & Schinken - Bio-Wein trifft Wagramschinken. Termin: 20.-21.5. 13-18 Uhr, 2481 Fels, St. Urbanstraße 3, Tel. 0664/7934688, www.urbanihof.at
Landschaftsführer Johann Widemann
Muschelsuche im Löss - Lagerfeuer und jede Menge Spaß für die Kleinen. Termin: 20.5. 14 Uhr, Start in der Feuersbrunner Kellergasse, Anmeldung: Tel. 0664/4431531, www.erlebnis-weinberge.jimdo.com
DIE GARTEN TULLN
Erfahren Sie Wissenswertes über den Lössboden. Termine: Täglich von 9 bis 18 Uhr, Tulln an der Donau, Am Wasserpark 1, Tel. 02272/68188, www.diegartentulln.at
Weingut Koch
Machen Sie während Ihres Besuches bei der GARTEN TULLN eine Pause in der Garten-Vinothek. Hier bekommen Sie alle unsere Weine zum Genießen und können sie zu Ab-Hof-Preisen auch gleich mitnehmen. Täglich von 11 bis 18 Uhr, Tulln an der Donau, Am Wasserpark 1, Tel. 02272/68188, Gastwirtschaft Floh
"Lössflühling-Flühstück" à la Floh. Lassen Sie den Lössfrühlings-Tag mit dem Frühstück in der Gastwirtschaft Floh beginnen. Freitag bis Montag 9 bis 11:30 Uhr, 3425 Langenlebarn, Tullner Straße 1, Tel. 02272/62809, www.derfloh.at
s´Pfandl - Restaurant
Hier kann man das 3 Gang Wagram - Menü mit einem Glas Grünen Veltliner probieren: Donnerstag bis Montag 11:00 bis 21:30 Uhr, 3450 Tulln an der Donau, Hauptplatz 25, www.s-pfandl.at
Egon Schiele Museum Tulln
Im ehemaligen Stadtgefängnis an der Donaulände befindet sich das Egon Schiele Museum. Im Jahr 2018 jährt sich der 100. Todestag des berühmtesten Sohnes der Stadt Tulln. Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr, 3430 Tulln an der Donau, Donaulände 28, Tel. 02272/64570, www.schielemuseum.at
Römermuseum
Das Römermuseum Tulln zeigt mit vielen Originalfunden, Bildern, Figuren, Dioramen und Modellen das militärische und zivile Leben im römischen Reiterkastell "Comagena" in einer Zeitspanne von etwa 90 bis 488 nach Christus. Mittwoch bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr, 3430 Tulln an der Donau, Marc Aurel-Park 1b, Tel. 02272/690189, www.roemermuseum-tulln.at
Weitere Informationen zu den Angeboten des Lössfrühlings unter www.regionwagram.atDer Lössfrühling am Wagram findet seit 2014 in den acht Weinbaugemeinden der Region Wagram - Absdorf, Fels am Wagram, Grafenwörth, Großweikersdorf, Großriedenthal, Kirchberg am Wagram, Königsbrunn und Stetteldorf - sowie der Garten- und Kunststadt Tulln im Frühling statt. Er wurde von der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH als Projektträger gemeinsam mit der Region Wagram ins Leben gerufen. Neben Wein und kulinarischen Spezialitäten der Region bietet der Lössfrühling am Wagram ein umfangreiches Natur- und Kulturprogramm für alle Generationen. Seinen Namen leitet der Lössfrühling vom fruchtbaren Löss ab, einem homogenen, gelblichen Sediment, das der ideale Nährboden für Weinsorten wie den Grünen Veltliner ist und den Weinen ein würziges Aroma verleiht. Weitere Informationen unter: www.regionwagram.at