Marchfeldschlösser steuern neuem Besucherrekord entgegen

14.07.2017

Schloss Hof 7. Terrasse © SKB Reinhard Mandl
Schloss Hof 7. Terrasse © SKB Reinhard Mandl

Die beiden Marchfeldschlösser Schloss Hof und Schloss Niederweiden steuern 2017 einem neuen Besucherrekord entgegen. Im ersten Halbjahr haben fast 124.000 Gäste die prächtigen Barockanlagen, die von der "Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsgesellschaft" (SKB) verwaltet werden, besucht. "Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Anstieg um 32 Prozent", teilt SKB-Geschäftsführer Franz Sattlecker dem NÖ Wirtschaftspressedienst mit. Das Ziel für 2017, die Marke von 300.000 Besuchern zu übertreffen, sei in Reichweite.Maßgeblichen Anteil am starken Publikumstrom zu den Marchfeldschlössern hat die Sonderausstellung "300 Jahre Maria Theresia: Strategin-Mutter-Reformerin", mit der die SKB die Habsburger-Herrscherin heuer aus Anlass ihres Geburtsjahres 1717 ehrt. Dabei widmet sich Schloss Hof dem außenpolitischen Thema "Bündnisse und Feindschaften" und Schloss Niederweiden dem innenpolitischen "Modernisierung und Reformen".