„Metamorphose“ im Weinviertel:

06.03.2017

Platzhirsch © Viertelfestival NÖ
Platzhirsch © Viertelfestival NÖ

Bühne frei für 16 Schulprojekte
beim "Viertelfestival NÖ - Weinviertel 2017"!


Unter dem Motto "Metamorphose" bietet das Viertelfestival NÖ insgesamt 16 Schulprojekten vom 6. Mai bis 6. August eine Bühne. Die Projekte bieten einen spannenden Querschnitt durch alle Kreativ-Sparten von Trickfilm bis Musical, von Song-Contest bis Acrylbild. Die SchülerInnen beschäftigen sich mit den unterschiedlichsten Facetten von "Metamorphose": mit der Verwandlung von Flora und Fauna, mit gesellschaftlichen Veränderungen, mit Aspekten der lokalen und regionalen Geschichte vor und nach dem Fall des Eisernen Vorhanges, aber auch mit literarischen Werken wie Michael Endes "Momo" oder Oscar Wildes "Das Gespenst von Canterville". Eines der Projekte befasst sich mit dem Thema "Leerstand im Ortskern".


Dazu Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll: "Das Viertelfestival ist ein traditioneller Fixpunkt des Kulturangebotes in Niederösterreich. Es hat sich als eine Plattform für Vielfalt und Qualität vor Ort etabliert und garantiert damit Kunst und Kultur vor der Haustür. Viele Projekte und Initiativen erleben im Zuge eines Viertelfestivals ihren Startschuss. Sie verankern sich dauerhaft in der Region und sind somit ein nachhaltiger Impuls für das Kulturgeschehen vor Ort. Gerade in der heutigen Zeit ist die regionale Kulturarbeit als identitätsstiftender Faktor unverzichtbar".


Das Festivalmotto "Metamorphose" fordert dazu auf, Spuren und Auswirkungen dieses zeitgeschichtlichen Wandels zu finden und künstlerisch zu kommentieren. Es fragt nach dem Spannungsbogen zwischen Bewahrung von Traditionen und der Offenheit für Neues. Es sucht nach Vorschlägen, wie eine neue, erweiterte Gesellschaft über Grenzen hinaus gelingen kann. Metamorphose steht für Wandel ― ein Phänomen, das zugleich Ängste auslöst und neue Chancen mit sich bringt.


Nachstehend alle Schulprojekte für den raschen Überblick (in chronologischer Reihenfolge):


Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Hollabrunn: "DreiZeitenRäume. Kreativwerkstatt für neue Perspektiven"

Jugendliche der Höheren Lehranstalt für Wirtschaftliche Berufe Hollabrunn haben sich mit dem Thema "DreiZeitenRäume" auseinandergesetzt und ihre eigenen Ideen vom Weinviertel verbildlicht: Wie es war, wie es ist, und wie es sein soll. Die Ergebnisse sind Bilder, Collagen, Fotografien, Kurzgeschichten, Gedichte und Sounds. Alle Medien verbinden sich zu einer schlüssigen Ausstellung, die im Mai und Juni in der Schule zu sehen ist. Ab Juli werden die Motive in den Auslagen der Stadt Hollabrunn gezeigt.

Termine / Programm: Mo 8. Mai, 17:30 Uhr, Einlass 17 Uhr, Beginn der Vernissage 17:30 Uhr: Die jungen Künstlerinnen und Künstler stellen ihre Arbeiten vor - umrahmt von selbst komponierten Sounds und den gelesenen - eigenen - Texten. Di 9. Mai bis Fr 23. Juni Ausstellung geöffnet an Schultagen Mo-Fr von 8-14 Uhr.

Eintritt freie Spende

Ort: 2020 Hollabrunn, HLW Hollabrunn, Mühlg. 35, Bezirk Hollabrunn

Projektleitung: Mag. Werner Prokop, HR Mag. Leopold Mayer

Veranstalter: HLW Hollabrunn

Info: +43-664-1046 734 (Mag. Werner Prokop), http://hlwhollabrunn.ac.at/, www.viertelfestival-noe.at/dreizeitenraeume

Eintritt: Karten erhältlich im Musikschulbüro Staatz: +43-2524-6000 oder office@musikschule-staatz.at. Vorverkauf: Erwachsene: 15 €/13 €/11 €; Kinder (bis 14 Jahre): 8 €/7 €/6 €. Abendkassa: Erwachsene: 17 €/15 €/13 €; Kinder (bis 14 Jahre): 10 €/9 €/8 €

Ort: 2134 Staatz-Kautendorf, VAZ Staatz, Musikerheim, Schlosspl. 5, Bezirk Mistelbach

Mit: Musicalklasse und Orchester des Musikschulverbandes Staatz und Umgebung

Projektleitung: Hubert Koci, MDir. Herbert Frühwirth

Veranstalter: Musikschulverband Staatz und Umgebung

Info: +43-676-6412 870 (Hubert Koci), www.musikschule-staatz.at, www.viertelfestival-noe.at/das-gespenst-von-canterville

Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Laa an der Thaya: "Schau Fenster. Eine Wiederbelebung"

Trotz des Falls des Eisernen Vorhangs ist die Randlage der Stadt Laa immer noch deutlich sicht- und spürbar: Im Stadtzentrum findet man zum Beispiel zahlreiche leer stehende Geschäfte, viele sogar direkt am Stadtplatz. Durch die Gründung einer kaufmännischen Schule wurde versucht, junge Leute anzuziehen und dadurch eine Aufbruchstimmung zu schaffen. Unter dem Titel "Schaufenster. Eine Wiederbelebung" soll die Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Laa durch eine Ausstellung im öffentlichen Raum präsentiert und ihre Entwicklung in den letzten 50 Jahren in den leeren Schaufenstern gezeigt werden. Die Umsetzung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Schulmuseum Michelstetten und mit Unterstützung von KünstlerInnen der Region.

Termine / Programm: Mi 17. Mai, 10 Uhr offizielle Eröffnung der Ausstellung durch die Bürgermeisterin der Stadt Laa, Frau Brigitte Ribisch, M.A.: "Schau Fenster" - Rundgang mit historischen Erläuterungen und evtl. künstlerischen Aktionen. Dauer der Ausstellung Mi 17. Mai bis Fr 30. Juni

Eintritt frei

Ort: 2136 Laa an der Thaya, Stadtplatz, Bezirk Mistelbach

Mit: Schülerinnen und Schüler der Bundeshandelsakademie Laa an der Thaya

Projektleitung & Veranstalter: Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Laa an der Thaya

Info: +43-664-4053421 (Mag. Helga Haslauer), www.haklaa.ac.at, www.viertelfestival-noe.at/schau-fenster

Volksschule Ravelsbach: "Natur im Wandel der Jahreszeiten. Bunt gemischt durch die Zeit"

Unter Anleitung des Malers Uwe Tisch malen die SchülerInnen der Volksschule Ravelsbach Acrylbilder zum Thema "Natur im Wandel der Jahreszeiten". Der Künstler arbeitet einmal im Monat mit den Kindern aller Schulstufen, leitet sie beim Malen an, vermittelt ihnen künstlerische Techniken und betreut sie bei der Umsetzung ihrer Ideen. Am Ende des Projekts steht eine gemeinsame Ausstellung im Schulhaus. Die Schlussveranstaltung wird von den SchülerInnen musikalisch begleitet.

Termine / Programm: Fr 19. Mai, 17 Uhr, Einlass ins Schulgebäude ab 16 Uhr, Präsentation der Schülerarbeiten, die unter Anleitung vom Künstler Uwe Tisch angefertigt wurden. Ort der Präsentation: Turnsaal und Klassenräume der VS Ravelsbach, Ende 19-19.30 Uhr. Musikal. Umrahmung: Chor und Tanzgruppe der VS Ravelsbach. Bewirtung: Elternverein der VS. Verbindende Worte: VS Dir. Fr. Helga Leidenfrost und Hr. Uwe Tisch

Eintritt freie Spende

Ort: 3720 Ravelsbach, VS Ravelsbach, Kremserstr. 7, Bezirk Hollabrunn

Mit: Direktorin, Lehrer, Schüler, Elternverein der VS Ravelsbach Eltern,Freunde, Verwandte Ehrengäste: Pfarrer, Bürgermeister, Gemeinderäte,Schulaufsichtsorgane, Lehrerteams benachbarter Schulen

Projektleitung: Brigitte Jobst, VD Helga Leidenfrost, Uwe Tisch

Veranstalter: Volksschule Ravelsbach

Info: +43-680-4017144 (Brigitte Jobst), www.viertelfestival-noe.at/natur-im-wandel-der-jahreszeiten

Volksschule Wullersdorf: "Die Verwandlungskiste. Metamorphose in der Schule"

Die VolksschülerInnen von Wullersdorf befassen sich mit Metamorphosen in der Biologie und in der Literatur sowie mit der Frage, ob sie sich auch selbst einmal verändern wollen. Die Ergebnisse der Arbeiten werden zusammengefasst und bei einem Schulfests präsentiert. Dabei verwandeln sich auch die Kinder: Es werden Kostüme entworfen und hergestellt. Elternverein, die LehrerInnen und Direktorin arbeiten gemeinsam mit den SchülerInnen am Projekt, und auch der Schulchor ist intensiv eingebunden.

Termine / Programm: Fr 19. Mai, 16 Uhr Saaleinlass, 17 Uhr Eröffnung des Festivals durch Dir. Vodicka Elisabeth - Begrüßung. 17:10 Uhr "Die Verwandlungskiste" - Schülerinnen präsentieren ihre Projekte. 18 Uhr Aufführung des Musicals "Schneeweisschen und Rosenrot" - ca. 30 Minuten. Im Anschluss lädt der Elternverein der Volksschule zu Speis und Trank - gemütliches Beisammensein und Ausklang des Festes.

Eintritt freie Spende

Ort: 2041 Wullersdorf, VS Wullersdorf, Siedlung 256, Bezirk Hollabrunn

Mit: Chor, Schülerinnen und PädagogInnen der Volksschule, Elternverein der Volksschule

Projektleitung: VD Elisabeth Vodicka

Veranstalter: VS Wullersdorf

Info: +43-676-6296 818 (Elisabeth Vodicka), www.viertelfestival-noe.at/die-verwandlungskiste

Neue NÖ Mittelschule Poysdorf: "Nix is mehr wia's woar ... Eine Stadt in Veränderung"

Poysdorf hat sich in den letzten 50 Jahren stark verändert. Mit dem Projekt "Nix is mehr wia's woar ..." soll bewusst gemacht werden, dass Veränderungen immer passieren und auch notwendig sind. Die SchülerInnen der Neuen NÖ Mittelschule Poysdorf setzen mit einer Müllsammelaktion ein Zeichen an der sehr stark befahrenen Bundesstraße 7, welche die Lebensqualität in Poysdorf stark beeinträchtigt. Danach wird der Abfall einem kreativen Upcycling-Prozess unterzogen, und die Ergebnisse werden in einer Ausstellung präsentiert. Die Aktion ist ein Symbol für die Befreiung von dieser Verkehrsbelastung.

Termine / Programm: Mo 22. Mai bis Fr 9. Juni. Feierliche Eröffnung am 22. Mai um 10 Uhr, Einlass ab 9:45 Uhr: Musikgruppe und Begrüßungsworte, Präsentation der Ausstellung durch die Schülerinnen und Schüler. Abschließendes Get-together bei Kuchen und Saft

Eintritt frei

Ort: 2170 Poysdorf, NNÖMS Poysdorf, Hindenburgstr. 34, Bezirk Mistelbach

Mit: Schüler und Lehrer der NNÖMS Poysdorf

Projektleitung: Mag. Martina Schreiber, Renate Schodl

Veranstalter: NNÖMS Poysdorf

Info: +43-664-15 11 449 (Martina Schreiber), http://nmspoysdorf.ac.at, www.viertelfestival-noe.at/nix-is-mehr-wias-woar

Volksschule Ravelsbach: "Heimat bist du? Eine Spurensuche"

Eine Woche lang begeben sich die VolksschülerInnen von Ravelsbach im Rahmen eines Workshops auf die Suche nach ihrer Heimat und Identität. Dabei werden sie von den Workshop-Leiterinnen, Kulturvermittlerin Veronika Grossberger und Sängerin Nataša Mirković, unterstützt und begleitet. Sie erkunden Familiengeschichten, recherchieren die politische und gesellschaftliche Situation vor, während und nach dem Eisernen Vorhang. Gleichzeitig befassen sich die Kinder mit ihrer heutigen Heimatregion. Die auf diese Weise entstandenen Texte, Lieder, Bilder und Objekte werden gesammelt, diskutiert und künstlerisch bearbeitet. Zum Abschluss stellen die Kinder die Ergebnisse der Workshopwoche vor.

Termine / Programm: Fr 2. Juni, 11 Uhr: Die Kinder zeigen die kreativen Ergebnisse der Workshopwoche. Die Präsentation dauert ca. eine halbe Stunde.

Eintritt frei

Ort: 3720 Ravelsbach, Volksschule Ravelsbach, Kremsestr. 7, Bezirk Hollabrunn

Mit: Natasa Mirkovic, Gesang, Schauspiel; Veronika Grossberger, Kulturvermittlung

Projektleitung & Veranstalter: Mag. Veronika Grossberger

Info: +43-650-3005518 (Veronika Grossberger), www.musikalischewunderkammer.com, www.viertelfestival-noe.at/heimat-bist-du

Neue Musik-Mittelschule Dürnkrut: "Talentium 2017. Song-Contest für 10- bis 14-Jährige"

Die Neue Musikmittelschule Dürnkrut veranstaltet einen internationalen Song-Contest für Schulen: Mitmachen können alle Hauptschulen, Mittelschulen und Gymnasien (Unterstufe) aus den Bezirken Gänserndorf, Mistelbach, Korneuburg, Hollabrunn und Horn, aus den Bezirken Malacky und Senica in der Slowakei sowie aus dem Schulbezirk Břeclav, Tschechien. Auftreten können SolistInnen oder Gruppen bis zu sechs Personen. Bewertbare Kategorien sind Playback-Musik und -Song bzw. Livemusik und -song in den Stilen Pop, Rock, Folk, Klassik und Swing. Beurteilt werden Textsicherheit, Intonation und Bühnenperformance. Tanzeinlagen des/der SolistIn oder der Gruppe bzw. einer eigenen Tanzgruppe werten die Performance auf. Die Gewinner erhalten, nach Jahrgängen gestaffelt, den Talentium-Award, eine gläserne Skulptur in Gold, Silber oder Bronze. ― Anmeldeformular (Download): http://www.nmsduernkrut.ac.at. Anmeldeschluss: 28. April 2017.

Termine / Programm: Fr 9. Juni, 10 Uhr Qualifikation der teilnehmenden Schüler/innen, 19 Uhr Finale des Song-Contest, 22 Uhr Verleihung der Talentium-Awards.

Eintritt: Qualifikationsrunde: freie Spende. Finale: Erwachsene 7€, Schüler/innen bis 14 Jahre 3 €, Kinder unter 10 Jahre Eintritt frei. Karten erhältlich vor der Veranstaltung bzw. in der Neuen Mittelschule Dürnkrut. Schulhotline: +43-2538-80 840 oder nms.duernkrut@noeschule.at

Ort: 2263 Dürnkrut, Mehrzweckhalle Dürnkrut, Hauptstr. 8, Bezirk Gänserndorf

Mit: 10- bis 14-jährige Schüler/innen aus den Weinviertler Bezirken Gänserndorf, Mistelbach, Korneuburg, Hollabrunn und Horn, aus den slowakischen Bezirken Malacky und Senica und aus dem tschechischen Schulbezirk Breclav. Jurymitglieder und Lehrer/innen der Neuen Musikmittelschule Dürnkrut.

Projektleitung: Gerhard Hasitzka, Ilse Schartlmüller, Martin Stohl

Veranstalter: Neue Musik-Mittelschule Dürnkrut

Info: +43-664-277 13 25 (Gerhard Hasitzka) www.nmsduernkrut.ac.at, www.viertelfestival-noe.at/talentium-2017

Volksschule Hohenau: "Die kleine Raupe Nimmersatt. Ein Minimusical über eine Verwandlung"

Nach der Vorlage des gleichnamigen Bilderbuchs des US-Kinderbuchautors und -illustrators Eric Carle haben die SchülerInnen der zweiten Schulstufe der Volksschule Hohenau das Minimusical "Die kleine Raupe Nimmersatt" erarbeitet, das zu Schulschluss aufgeführt wird. Die Geschichte handelt von einer Raupe mit gewaltigem Appetit, der endet, als ihre Metamorphose beginnt. Sie verpuppt sich und wird zum Schmetterling. SchülerInnenarbeiten zum Thema "Metamorphose", die während des Schuljahrs entstanden sind, werden ebenfalls am Aufführungstag vorgestellt.

Termine / Programm: Fr 9. Juni, Beginn 16 Uhr, Einlass - eine halbe Stunde vorher: Darbietungen der Schülerinnen, Verköstigung durch den Elternverein. Bei Schlechtwetter findet die Darbietung in der NMS Hohenau statt.

Eintritt frei

Ort: 2273 Hohenau, Volksschule Hohenau, Hauptstr. 30, Bezirk Gänserndorf

Mit: Schülerinnen und Lehrerinnen der VS Hohenau

Projektleitung & Veranstalter: VOL Sabine Totter

Info: +43-664-4339 519 (Sabine Totter), http://vshohenau-march.ac.at/joomla/, www.viertelfestival-noe.at/die-kleine-raupe-nimmersatt

Verein NÖ Schulmuseum in Michelstetten: "Der Turmbau zu Babel. Griaß Gott, Ahoi, Hi und Salam"

Im niederösterreichischen Schulmuseum "Michelstettner Schule" stellen SchülerInnen mit ihren LehrerInnen im Rahmen des gleichnamigen Projekts den "Turmbau zu Babel" fertig ― ein Unterfangen, das bekanntlich anno dazumal an der babylonischen Sprachverwirrung scheiterte. Zum Mitmachen sind alle Volks- und Neue Mittelschulen sowie allgemein- und berufsbildende Schulen aus dem gesamten Weinviertel eingeladen. Beim abschließenden "Turmbau-Fest" präsentieren die Kinder und Jugendlichen die unendlich vielfältigen Facetten von Kommunikation: mit Texten, Musik und Theater, in Bildern und Videos. Als sichtbares Ergebnis bleibt im Garten der Michelstettner Schule der "Turm der Vielfalt und Verständigung" stehen.

Termine / Programm: So 11. Juni, 11 Uhr: Musikalische Begrüßung, Performances und Präsentationen, Enthüllung des "Turms zu Babel" im Michelstettner Schulgarten, Besichtigung der Turm-Ausstellung.

Eintritt freie Spende

Ort: 2151 Michelstetten, Michelstettner Schule, Schulberg 1, Bezirk Mistelbach

Mit: Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen aus Volks-, Neuen Mittelschulen, aus Allgemeinbildenden und Berufsbildenden Schulen u.a. aus dem gesamten Weinviertel

Projektleitung: Mag. Maria Kranzl, Alexandra Rieder

Veranstalter: Verein Niederösterreichisches Schulmuseum in Michelstetten

Info: +43-664-2166 161 (Alexandra Rieder), www.michelstettnerschule.at, www.viertelfestival-noe.at/derturmbau-zubabel

Neue NÖ Mittelschule 1 Wolkersdorf: "Momo und die Zeitdiebe. Musiktheater über Zeit und Zeitfresser"

Die roboterartigen "Grauen Herren" versuchen immer mehr Menschen dazu zu bringen, ihre Zeit zu sparen. Momo, ein Waisenkind, das eines Tages am Rande der Stadt auftaucht, nimmt den Kampf gegen die Zeitdiebe auf, um den Menschen die gestohlene Zeit wieder zurückzubringen. ― In einer Schreibwerkstatt setzen sich die SchülerInnen der Neuen NÖ Mittelschule 1 Wolkersdorf zunächst mit dem Thema des gleichnamigen Buchs von Michael Ende auseinander und bringen dann die Geschichte von Momo auf die Bühne.

Termine / Programm: Mi 21. Juni, Do 22. Juni und Fr 23. Juni, jew. 9 Uhr Schulaufführung. Fr 23. Juni, 19 Uhr und So 25. Juni, 17 Uhr: Öffentliche Aufführung.

Eintritt: Öffentl. Aufführung: Erwachsene 10 € / Kinder 5 €

Ort: 2120 Wolkersdorf, Kultursaal Obersdorf, Hauptstr. 56, Bezirk Mistelbach

Projektleitung: Dipl. Päd. Stefanie Neid, Ewald Kühnert

Veranstalter: NNöMS 1 Wolkersdorf

Info: +43-699-18283628 (Ewald Kühnert), www.viertelfestival-noe.at/momo-und-die-zeitdiebe

Volksschule Ringelsdorf-Niederabsdorf: "Lebenslauf der Insekten. Bienenmusical für Kinder"

Gegenstand des gleichnamigen Projekts der SchülerInnen und LehrerInnen der Volksschule Ringelsdorf-Niederabsdorf ist der Lebenslauf der Insekten von der Entstehung bis zum Abschluss ihrer vollständigen Entwicklung. Das Hauptaugenmerk gilt dabei einem der nützlichsten Tiere, nämlich der Honigbiene. Während des Schuljahrs wird das Kindermusical "Die Biene" mit allen SchülerInnen einstudiert und am Veranstaltungstag auf großer Bühne zum Besten gegeben. Weiters erfolgt eine Präsentation der Projekt-Dokumentation.

Termine / Programm: Do 22. Juni, ab 16 Uhr - Eintreffen der Gäste, 17 Uhr Präsentation - Musical und Powerpointpräsentation, danach Verköstigung durch den Elternverein.

Eintritt frei

Ort: 2272 Ringelsdorf-Niederabsdorf, Volksschule Ringelsdorf-Niederabsdorf, Schulstr. 375, Bezirk Gänserndorf

Mit: Schülerinnen, Lehrerinnen, Elternverein

Projektleitung: VOL Sabine Totter

Veranstalter: Elternverein

Info: +43-664-433 95 19 (Sabine Totter), http://vsringelsdorf-niederabsdorf.ac.at/joomla/index.php/kontakt, www.viertelfestival-noe.at/lebenslauf-der-insekten

Volksschule Ziersdorf: "Lukas trifft Lenka, Lisa trifft Jan. Kinder begegnen ihren Nachbarn"

Die VolksschülerInnen Ziersdorf begeben sich auf eine Zeitreise, um sich mit der Geschichte des Ortes und des Bezirks vor und nach der Öffnung der Grenzen zu befassen. Geplant sind viele interessante Gespräche: mit Friedrich Damköhler, Autor und Zeitzeuge aus Ziersdorf, mit einigen aus Tschechien und der Slowakei stammenden Müttern von MitschülerInnen, die nach der Grenzöffnung nach Österreich zogen, mit dem Autor Peter Turrini, der mit den Kindern eine Erzählwerkstatt gestaltet, und mit Gleichaltrigen aus Tschechien, um sich über das Thema auszutauschen. Schließlich unterstützt die Künstlerin Christine Weiser aus Ziersdorf die Kinder dabei, ihre Gefühle zur Grenzöffnung malerisch auszudrücken. Zum Abschluss werden die Bilder ausgestellt und ein Sprechstück mit den Kindern aufgeführt.

Termine / Programm: Fr 23. Juni, 12:30 Uhr: Einlass, Präsentation von Bildern; Aufführung Sprechstück in deutscher und tschechischer Sprache.

Eintritt frei

Ort: 3710 Ziersdorf, VS Ziersdorf, Erlenaug. 10, Bezirk Hollabrunn

Projektleitung: Mag. VD Regina Pfeifer, BEd Cornelia Köck

Veranstalter: Volksschule Ziersdorf

Info: +43-664-335 21 31 (VD Mag. Regina Pfeifer), www.vsziersdorf.ac.at, www.viertelfestival-noe.at/lukas-trifft-lenka-lisa-trifft-jan

Medien- & Kreativ-Neue NÖ Mittelschule Pulkau: "From future to past and back. Fantastische Traumreise"

"From future to past and back" umfasst mehrere Beiträge der SchülerInnen der Medien & Kreativ-Neuen Mittelschule Pulkau zum Thema Metamorphose: In einer Performance wird die Entwicklung der Medien von der Steinzeit bis zur Elektronik und darüber hinaus dargestellt. "Metamorphose oder der Traum der Raupe" erzählt mit Musik und Schattenspiel von der Entwicklung einer Raupe zum prächtigen Schmetterling. "Die Zukunft beginnt jetzt!" geht der Frage nach, wie Technik das Zusammenleben in der Familie verändert. In einer Zeitreise entführen die SchülerInnen ihr Publikum in die Modewelten von einst und übermorgen. Eine kritische Auseinandersetzung mit der Architektur und Bautätigkeit im Retzer Land ergänzt die Schulveranstaltung in Form einer Ausstellung im Stadtsaal und im Ortszentrum der Stadtgemeinde Pulkau.

Termine / Programm: Sa 24. Juni, Saaleinlass 15 Uhr, Beginn der Schülerperformance im Stadtsaal 16 Uhr: Darbietungen durch die SchülerInnen der Medien & Kreativ Mittelschule. Buffet in der Pause und als Ausklang des Abends.

Eintritt frei

Ort: 3741 Pulkau, Stadtsaal, Bahnstr. 2, Bezirk Hollabrunn

Mit: SchülerInnen der Medien & Kreativ NMS Pulkau

Projektleitung: SR Kurt Schneider, DNMS OSR Heidemarie Kraus MSc MAS BEd Heidemarie Kraus

Veranstalter: Medien & Kreativ NMS

Info: +43-664-4959 661 (Heidemarie Kraus), www.nmspulkau.ac.at, www.viertelfestival-noe.at/fromfuture-topast-andback



Viertelfestival Niederösterreich

Mag. Stephan Gartner (Festivalleitung)

Cornelia Wiesner (Sachbearbeitung), Petra Decrinis (Assistenz),

Wiedenstraße 2, 2130 Mistelbach, Tel. +43-(0)2572-34 234-0

viertelfestival@kulturvernetzung.at, www.viertelfestival-noe.at

Eine Marke der Kulturvernetzung NÖ


Mit Unterstützung von:

Amt der NÖ Landesregierung, Kulturabteilung (Abteilung K1)

BKA - Bundeskanzleramt Kunst & Kultur


Sponsoren & Medien-PartnerInnen:

NÖ Versicherung; NÖ Nachrichten; ORF Niederösterreich; Ö1-Club