Michael Ludwig überraschte Christa Ludwig mit einem Goldenen Rathausmann

27.03.2018

Ehrung der Stadt Wien für Verdienste als Opernsängerin und Botschafterin der Musikwelthauptstadt

Volles Haus für Kammersängerin Christa Ludwig: Zu ihrem 90. Geburtstag lud ihr Sohn Wolfgang Berry Familie, FreundInnen und WegbegleiterInnen in die Wiener Oper zur Geburtstagsmatinee mit Otto Schenk, Michael Heltau und Opernchef Dominique Meyer ein. Der frühere Vorstand der Wiener Philharmoniker und Violinist Clemens Hellsberg hielt die Geburtstagslaudatio für die große Sängerin, zu deren unvergesslichen Glanzrollen jene der "Marschallin" im "Rosenkavalier" von Richard Strauss zählte.
Gelungene Überraschung zum Abschluss der Veranstaltung: Namensvetter Wohnbaustadtrat Michael Ludwig zeichnete Christa Ludwig mit dem Goldenen Rathausmann aus. "Christa Ludwig hat mit ihrer großartigen Sangesgabe und beeindruckenden Persönlichkeit maßgeblich zum Ruf Wiens als musikalische Welthauptstadt beigetragen", betonte er. ****

Die gebürtige Berlinerin Christa Ludwig hat Wien schon in frühen Jahren zu ihrer Wahlheimat gemacht. Dirigent Karl Böhm holte sie an die Wiener Staatsoper, an der sie 40 Jahre lang Ensemblemitglied war und in zahlreichen großen Rollen brillierte.
Die Mezzosopranistin feierte jedoch auf allen wichtigen Opernbühnen der Welt gemeinsam mit u.a. Elisabeth Schwarzkopf, Maria Callas, Anna Moffo, Franco Corelli, Edita Gruberová, Fritz Wunderlich, Plácido Domingo, Dietrich Fischer-Dieskau und Luciano Pavarotti umjubelte Erfolge. Die wichtigsten Dirigenten, die ihre Karriere begleiteten, waren Karl Böhm, Herbert von Karajan und Leonard Bernstein.
Heute lebt die jung gebliebene Künstlerin in Klosterneuburg, sie leitet nach wie vor Gesangs-Meisterklassen, so z.B. im Rahmen der Salzburger Festspiele.