Mit U-Bahn, Bus und Bim durch die längste Nacht des Jahres

27.12.2016

Die Wiener Linien bringen ihre Fahrgäste auch heuer wieder rasch und stressfrei durch die Silvesternacht.  © Wiener Linien / Johannes Zinner
Die Wiener Linien bringen ihre Fahrgäste auch heuer wieder rasch und stressfrei durch die Silvesternacht. © Wiener Linien / Johannes Zinner

Die Wiener Linien bringen ihre Fahrgäste auch heuer wieder rasch und stressfrei durch die Silvesternacht. Rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind am 31. Dezember untertags sowie in der Nacht im Einsatz, damit zahlreiche Linien ohne Unterbrechung durchfahren können.

Zusätzlich zur gewohnten Nacht-U-Bahn fahren die Straßenbahnlinien D, 1, 2, 6, 18, 25, 26, 31, 38, 41, 43, 46, 49, 58, 60, 62, 67 und 71 sowie die Autobuslinien 7A, 26A, 29A, 35A, 66A, 67E, 68A, 68B und 73A in der Silvesternacht ohne Unterbrechung durch. Sie fahren alle 15 Minuten oder öfter.

Wegen der Silvesterveranstaltung in der City durchfahren die Linien U1 und U3 ab 22:00 Uhr die Station Stephansplatz aus Sicherheitsgründen ohne Halt. Die Buslinien 1A, 2A und 3A sind ganztägig eingestellt.

Die ASTAX-Linien N17, N23, N61 und N90 fahren wie in den Nächten vor Sonn- und Feiertagen. Die Fahrpläne stehen auf www.wienerlinien.at zur Verfügung.

Öffnungszeiten der Info- und Ticketstellen

Für die Info- und Ticketstellen gelten am 31. Dezember die Samstagsöffnungszeiten: Die Infostellen Stephansplatz und Westbahnhof haben von 9 bis 17 Uhr geöffnet, jene am Praterstern und Hauptbahnhof von 8:30 bis 16 Uhr. Alle anderen Infostellen sowie die Ticketstelle und das Kundenzentrum in Erdberg haben zu Silvester geschlossen.

Die MitarbeiterInnen des Kundentelefons (01 7909-100) kümmern sich von 8 bis 17 Uhr um die Anliegen der Fahrgäste.