Mozarthaus Vienna: "Mozart Akademie" startet in erste Konzertsaison 2017

11.02.2017

Das Mozarthaus Vienna, ein Museum der Wien Holding, veranstaltet auch in diesem Jahr den beliebten Konzertzyklus unter dem Titel "Mozart Akademie". Er knüpft an die musikalischen "Akademien" an, jene Auftritte, die Mozart auf eigene Rechnung organisierte und mit denen er auch sein Netzwerk vergrößerte. Bei den insgesamt sechs Konzerten der Mozart Akademie widmen sich drei Konzerte dem Motto der neuen Sonderausstellung "Mozart und seine Wiener Netzwerke. Ein Querschnitt" und gehen auf Mozarts Umfeld musikalisch ein. Bei den weiteren drei Konzerten präsentieren sich junge KünstlerInnen mit einem vielfältigen Programm ihrer Wahl; alle Konzerte des Zyklus werden von Mitgliedern des beliebten Jess-Trios moderiert. Die ersten drei Konzerte der Mozart Akademie sind in diesem Frühjahr zu hören. Im Herbst finden drei weitere Konzerte statt.

Mozart Akademie-Termine im Frühjahr 2017:

  • Mittwoch, 15.02.2017, 19:30 Uhr "Mozarts Netzwerke"
    Die Violinistin Yoon-Hee Kim und der Pianist Luca Monti präsentieren die Violinsonate in G-Dur KV 301 und sechs Variationen für Violine und Klavier KV 360 von W.A. Mozart. Außerdem werden die Violinsonate in d-Moll von J. Brahms und die Violinsonate in A-Dur von C. Franck gespielt. Moderiert wird das Konzert von Elisabeth Kropfitsch.
  • Mittwoch, 01.03.2017, 19:30 Uhr "Violine pur"
    Emmanuel Tjeknavorian zählt zu den besten Nachwuchstalenten auf der Geige. Im Bösendorfer-Saal im Mozarthaus Vienna präsentiert er an diesem Solo-Abend die Sonate Nr. 5 von E. Ysaÿe, die Partita für Violine solo in d-Moll BWV 2004 von J.S. Bach und die Solosonate von B. Bartok.
  • Mittwoch, 22.03.2017, 19:30 Uhr "Mozarts Netzwerke"
    Ein Streichquintett unter der Leitung von Alexander Heil leitet diesen Konzertabend mit J.S. Bachs "Air" BWV 1068 ein. Im Anschluss präsentiert Bariton Liviu Holender zwei Arien aus "Le Nozze di Figaro" KV 492 und "Die Zauberflöte" KV 620, die Harfenistin Elisabeth Plank spielt "Danse sacrée et danse profane" von C. Debussy und David Kropfitsch schließt den Abend mit dem Violinkonzert in D-Dur KV 218 von W.A. Mozart.

Vorschau für die Mozart Akademie im Herbst:

  • Mittwoch, 27.09.2017, 19:30 Uhr "Mozarts Netzwerke"
    Paul Kropfitsch (Violine) / Johannes Kropfitsch (Klavier) - W.A. Mozart KV 454, J.S. Bach BWV 1006, L.v. Beethoven Sonate F-Dur op. 24 (Frühlingssonate)
  • Mittwoch, 18.10.2017, 19:30 Uhr "Solokonzerte"
    Streichensemble (Leitung: Alexander Heil) / Stefan Teufert (Cello) / Lisa Braun (Cello) / Markus Mayr (Trompete) / Lisa-Maria Sekine (Violine) - Werke von W.A. Mozart, A. Vivaldi, J.B. Neruda
  • Mittwoch, 22.11.2017, 19:30 Uhr "Solokonzerte"
    Streichensemble (Leitung: Alexander Heil) / Davide Salomoni (Kontrabass) / Naoki Miyasato (Tenor) - Werke von W.A. Mozart, D. Dragonetti "The famous Solo" und L.v. Beethoven

Tickets für die Mozart Akademie 2017:

  • Abonnement I - Drei Konzerte nach Wahl
    Preis: Regulär EUR 60,- / Ermäßigt EUR 48,-
  • Abonnement II - Sechs Konzerte
    Preis: Regulär EUR 108,- / Ermäßigt EUR 90,-
  • Einzelticket
    Preis: Regulär EUR 25,- / Ermäßigt für Ö1 Clubmitglieder EUR 20,-

Tickets sind an der Museumskassa im Mozarthaus Vienna (täglich zwischen 10.00 Uhr und 18.30 Uhr), oder im Wien-Ticket-Callcenter (01/588 85, täglich von 08.00 bis 20.00 Uhr), im Wien-Ticket-Pavillon bei der Staatsoper (Herbert von Karajan Platz, 1010 Wien, täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr), online unter www.wien-ticket.at sowie in allen weiteren Wien-Ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.