Österreich holt sich vierten U19 EM-Titel in Folge

16.07.2017

©Herbert Kratky
©Herbert Kratky

Österreichs ist seit heute Rekordeuropameister im Junioren Football.

Österreich ist zum vierten Mal in Folge Football U19-Europameister. In einem spannenden und hochklassigen Spiel setzte sich die AFBÖ Equipe im Finale von Paris gegen Gastgeber Frankreich mit 17:7 durch.

Ruben Seeber brachte Österreich im ersten Viertel mit 7:0 in Führung (Extrapunkt Benjamin Straight). Kurz danach hatte Österreichs Offense, nach einer Interception von Benjamin Formmann, den Ball erneut in den Händen und scorte zum Beginn des zweiten Viertels über Tobias Bonatti zum 14:0 (PAT Benjamin Straight).

Frankreich kämpfte sich kurz vor die rot-weiß-rote Endzone vor, wurde aber dort von der erneut starken Defense von Team Austria gestoppt. Mit der 14:0-Führung für Österreich ging es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederbeginn gelang Frankreich eine Interception und verkürzten in Folge durch Scotty Sonetti auf 14:7. Zu Beginn des vierten Viertels konnte Benjamin Straight mit einem Fieldgoal die Führung auf 17:7 ausbauen, bevor Österreichs Defense erneut zuschlug: Die zweite Interception für Team Austria brachte die Vorentscheidung, da den Franzosen die Zeit auslief. Es blieb am Ende beim 17:7.

Zum Most Valuable Player (MVP) des Finales wurde Runningback Tobias Bonetti gekürt.Mit dem vierten EM-Titel ist Österreich auch die einzige Nation mit vier Titel bei U19-Europameisterschaften im Football. Deutschland und Finnland haben das Turnier bisher je drei Mal gewonnen.Junioren EM Finale (Paris/FRA)
Österreich vs. Frankreich 17:7
Viertelergebnisse: 7:0/7:0/0:7/3:0
SO 16. Juli 2017 15:00 Uhr, Stade Laurent Plegelatte Paris

Kleines Finale:
Deutschland vs. Italien 50:0

Halbfinale Freitag 14. Juli 2017:
Frankreich vs. Deutschland 7:0
Österreich vs. Italien 19:0