„Partnertausch? Nein danke!“ – Tannenzapfenechsen im Haus des Meeres

05.07.2017

Tannenzapfenechsen sind sehr eigen- und einzigartige Geschöpfe. Sie tragen einen Panzer aus dicken Hautschuppen, welche dachziegelartig den ganzen Körper bedecken. Sie sind dadurch sehr gut vor Feinden geschützt, während sie gemächlich ihren Lebensraum, die australische Wüste, auf der Suche nach Fressbarem durchstreifen. Dabei machen die in erster Linie von Früchten und Pflanzen lebenden Tiere auch vor Insekten oder Schnecken nicht halt.

© Günther Hulla
© Günther Hulla
© Günther Hulla
© Günther Hulla

Tannenzapfenechsen gehören zu den Blauzungen-Skinken (li.) und haben einen Panzer aus besonders dicken Hautschuppen (re.)

Ihre nicht minder kuriose Körperform trägt auch noch dazu bei, einen Angreifer zu verwirren - sieht das Tier doch durch den dicken, kurzen Schwanz vorne und hinten beinahe gleich aus. Muss sich die zu den Blauzungenskinken gehörende, bis 40cm groß werdende Tannenzapfenechse dann doch mal verteidigen, so reißt sie das große Maul weit auf und präsentiert zur Abschreckung die blaue Zunge.

© Günther Hulla
© Günther Hulla
© Günther Hulla
© Günther Hulla

Haben sich zwei gefunden bleiben Tannenzapfenechsen ein Leben lang ein Herz und eine Seele

Aber nicht nur das Aussehen ist bemerkenswert, auch im Verhalten setzt sich die Einzigartigkeit der Tannenzapfenechse fort. Die Tiere gehen nämlich eine lebenslange "Ehe" mit ihrem Partner ein. Haben sich erst einmal zwei gefunden, die sich mögen, bleiben sie ein ganzes Echsenleben, durchaus mehrere Jahrzehnte, treu beisammen und sorgen alle zwei bis drei Jahre für Nachwuchs, welcher fertig entwickelt geboren wird. Diese Treue geht oft über das Leben hinaus. Nur zu häufig kommt es vor, dass eines der langsamen Tiere von einem Auto getötet wird. Das verbliebene Tier wacht meist solange über den Körper des Partners, bis ihn dasselbe Schicksal ereilt.

Bei uns im Haus des Meeres kann man nun zwei Paare dieser sympathischen Tiere beobachten, für die wir extra ein neues Großraumterrarium, das dem australischen Outback nachempfunden ist, errichtet haben.