„Prater-LiteraTOUR“ am Mittwoch im Bezirksmuseum 2

31.01.2017

Im Bezirksmuseum Leopoldstadt (2., Karmelitergasse 9) läuft noch bis Sonntag, 26. Februar, die Sonder-Ausstellung "LiteraTOUR durch 250 Jahre Prater". Das ehrenamtlich wirkende Bezirkshistoriker-Team dokumentiert in dieser Schau, dass sich zahlreiche Literaten und Dichter mit dem Wiener Prater befasst haben. Vielerlei Publikationen, Bildmaterial, Textbeiträge und weitere Exponate, darunter ein Riesenrad-Modell und Karussell-Pferdchen, gibt es zu sehen. Fallweise Führungen ergänzen die Prater-Schau. Der nächste Termin: Am Mittwoch, 1. Februar, ab 16.30 Uhr, lädt das Museum wieder einmal zu einer gemeinsamen Besichtigung mit den Kuratoren ein. Dabei werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über geschichtliche Hintergründe zu einzelnen Publikationen und über Projekte wie "Venedig in Wien" aufgeklärt. Anekdoten dürfen natürlich auch nicht fehlen. Das Mitmachen bei der aufschlussreichen Tour ist gratis. Spenden werden angenommen. Informationen: Telefon 4000/02 127.

Auskünfte via E-Mail einholen: bm1020@bezirksmuseum.at

Krimi-Leserinnen und -Leser kommen bei dem Rundgang durch die Ausstellung genauso auf ihre Kosten wie die Anhängerinnen und Anhänger der Lyrik. Ein Besuch der Jubiläumsschau "LiteraTOUR durch 250 Jahre Prater" ist empfehlenswert. Das Museum ist am Mittwoch (16.00 bis 18.30 Uhr) und am Sonntag (10.00 bis 13.00 Uhr) geöffnet. Der Zutritt ist kostenlos. Auskünfte werden per E-Mail erteilt: bm1020@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Leopoldstadt: www.bezirksmuseum.at

Die neusten Posts

Mit tiefer Betroffenheit reagierte Michael Häupl, Bürgermeister von Wien, heute Morgen auf das Ableben der Flüchtlingshelferin Ute Bock: "Mit Ute Bock verliert Wien eine überzeugte Humanistin, die ihren Kontrahenten in Zeiten von Hass und Missgunst mit Warmherzigkeit und Nächstenliebe getrotzt hat. Vieles, wofür Wien steht, war in Ute Bock...