Russische Lieder in der Pfarrkirche Leopoldau

11.06.2017

Dieses phänomenale Damenquintett präsentiert wunderbare, klangvolle Lieder aus Ost und West - in internationaler, akademisch-exzellenter Qualität !

Ende 2011 haben sich 5 junge Damen gleich nach ihren Studienabschlüssen zusammengefunden und dieses Ensemble gegründet.
Leiterin ist die 1. Altistin Юлия Максименко (Julia Maksimenka). Seit ihrem Studienabschluss am staatlichen Konservatorium unterrichtet sie Musiktheorie am Minsker Music-College und ist dort inzwischen auch stellvertretende Direktorin. Sie ist eine begnadete Musiktheoretikerin und bearbeitet die meisten Lieder speziell für dieses Ensemble. Sie macht aus dem einfachsten Volkslied eine Sinfonie und weiß genau, wie sie die 4 Stimmen am besten einsetzt, um diesen wunderbaren Klang zu erzielen - auch fordert sie ihre Kolleginnen mit überaus hohem musikalischen Niveau, das kaum eine andere Formation schafft.Seit der Gründung ist die wunderbare 1. Sopranistin Елена Грицкевич (Elena Gritskevich) dabei, natürlich auch absolvierte Musikakademikerin. Sie hat ihren Abschluss sowohl als Chordirigentin als auch im Fach "Sologesang" gemacht, ist jetzt Professorin in einem Musikgymnasium, unterrichtet aber auch Sologesang und Stimmtechnik. Mit ihrer geschulten Engelsstimme singt sie meistens die Führungsstimme, aber ebenso auch solistische Stücke - ihr lyrischer, klangvoll-weicher Sopran lässt alles so "leicht" erscheinen und bringt oft die Seele zum vibrieren. Bei ihrer Präsentation vor allem von Balladen oder Kirchenmotetten zerdrückt so mancher Zuhörer eine Träne.....Алёна Процко (Alyona Prozko) singt 2. Sopran - sie hat 2012 ihren Studienabschluss an der weißrussischen Musikakademie als Chordirigentin gemacht und ist jetzt Solosängerin im Präsidentenorchester. Dieses wurde von staatlichen Musikexperten aus der "talentierten Jugend" gegründet und für Studenten der Musikakademie geschaffen. Es wird von Staatspräsident Alexandr Lukaschenko persönlich betreut und finanziert! Alyona nimmt auch an vielen Rock- und Popprojekten als Solovokalistin teil und war erst im Nov. 2013 und im Frühjahr 2014 mit der deutschen Heavy Metal Band "SCORPIONS" auf zwei ausgedehnten Konzerttourneen durch Weißrussland und Russland..... Alyona ist auf der Bühne eine großartige Erscheinung und begeistert das Publikum mit ihrer intensiven, meist humorvoller Präsentation - ist aber auch stimmlich eine Sensation und hat das "feeling" für amerikanisch-jazzige Literatur in sich. Ein echtes Multi-Talent!Ольга Линник (Olga Linnik), die 2. Altistin hat Studienabschluss als Chordirigentin an der Minsker Volkskunstakademie in "authentischer Folklore", danach studierte sie an der Weißrussischen Universität für Kultur "heimische folkloristische Kunst". Als Sängerin wirkte sie mit im Volkskunstensemble "Die Reisenden" und in der Authentik-Formation "Лицвины". Für ihre herausragende Arbeit erhielt sie ein Diplom beim republikanischen Wettbewerb für die "Pflege des weißrussischen Volksliedes"- außerdem ist sie Alt-Solistin im Nationalen Akademischen Volkschor Weißrusslands (ein 80 Personen umfassendes Ensemble, bestehend aus Chor, Orchester, Tänzern und Tänzerinnen). Ihre tiefe, klangvoll-füllige Stimme gibt dem Quartett den idealen "Unterbau" für das großartige Klangerlebnis von RESONANZ PLUS, und natürlich trägt sie auch als Solistin einiges bei in dieser Formation.Das fünfte Ensemblemitglied Мария Полоневич (Marija Polonevich) singt nicht --- aber sie begleitet sie Sängerinnen äußerst virtuos und gefühlvoll am Klavier! Ein Tiroler Konzertbesucher meinte: "Dös gibt's net - die muaß mehr als wia 10 Fingern hab'n!" Wir haben natürlich sofort nachgezählt, aber keinen 11. oder 12. gefunden :) doch bei ihren Barockmusik-Begleitungen oder ihren Solostücken von Mozart bis Rachmanninov könnte man diesen Eindruck schon bekommen. Jedenfalls hat Mascha Abschluss am staatlichen Musik-College als Pianistin und war danach an der weißrussischen Musikakademie als Musikpädagogin, Korrepetistin und "Solist des Kammerorchesters" engagiert. Derzeit arbeitet sie als Konzertmeister in den Klassen "Operngesang" und "Kontrabass", auch spielte sie eine Saison im weißrussischen Operettentheater. Sie war führender Konzertmeister in den Projekten "von der Oper zum Musical" und "die Starken und die schwachen Opernheldinnen" . Außerdem erhielt sie mehrere Diplome bei internationalen Wettbewerben in verschiedenen Stilrichtungen.Soweit die kurzen musikalischen Steckbriefe der fünf Ensemblemitglieder - kaum ein halbes Jahr nach Gründung, im Sommer 2012 absolvierte RESONANZ PLUS die erste Auslandstournee, diese führte sie durch ganz Österreich und umfasste 15 Konzerte in 15 Tagen und war ein so wunderbarer Erfolg, dass es jedes Jahr weitere Tourneen gab: 2013, 2014, und 2015 sogar zwei! Insgesamt gab es dabei gut 70 Konzerte in 8 Bundesländern + Südtirol. Für 2016 wurde eine PAUSE vereinbart, und 2017.....



"Resonanz Plus", Damen-Vokalquintett aus Minsk, Weißrussland

Резонанс Плюс (kann's wer lesen? :) ..... so schreibt man's in cyrillischen Buchstaben..... ;)

Dieses phänomenale Damenquintett präsentiert wunderbare, klangvolle Lieder aus Ost und West - in internationaler, akademisch-exzellenter Qualität !

Ende 2011 haben sich 5 junge Damen gleich nach ihren Studienabschlüssen zusammengefunden und dieses Ensemble gegründet.
Leiterin ist die 1. Altistin Юлия Максименко (Julia Maksimenka). Seit ihrem Studienabschluss am staatlichen Konservatorium unterrichtet sie Musiktheorie am Minsker Music-College und ist dort inzwischen auch stellvertretende Direktorin. Sie ist eine begnadete Musiktheoretikerin und bearbeitet die meisten Lieder speziell für dieses Ensemble. Sie macht aus dem einfachsten Volkslied eine Sinfonie und weiß genau, wie sie die 4 Stimmen am besten einsetzt, um diesen wunderbaren Klang zu erzielen - auch fordert sie ihre Kolleginnen mit überaus hohem musikalischen Niveau, das kaum eine andere Formation schafft.Seit der Gründung ist die wunderbare 1. Sopranistin Елена Грицкевич (Elena Gritskevich) dabei, natürlich auch absolvierte Musikakademikerin. Sie hat ihren Abschluss sowohl als Chordirigentin als auch im Fach "Sologesang" gemacht, ist jetzt Professorin in einem Musikgymnasium, unterrichtet aber auch Sologesang und Stimmtechnik. Mit ihrer geschulten Engelsstimme singt sie meistens die Führungsstimme, aber ebenso auch solistische Stücke - ihr lyrischer, klangvoll-weicher Sopran lässt alles so "leicht" erscheinen und bringt oft die Seele zum vibrieren. Bei ihrer Präsentation vor allem von Balladen oder Kirchenmotetten zerdrückt so mancher Zuhörer eine Träne.....Алёна Процко (Alyona Prozko) singt 2. Sopran - sie hat 2012 ihren Studienabschluss an der weißrussischen Musikakademie als Chordirigentin gemacht und ist jetzt Solosängerin im Präsidentenorchester. Dieses wurde von staatlichen Musikexperten aus der "talentierten Jugend" gegründet und für Studenten der Musikakademie geschaffen. Es wird von Staatspräsident Alexandr Lukaschenko persönlich betreut und finanziert! Alyona nimmt auch an vielen Rock- und Popprojekten als Solovokalistin teil und war erst im Nov. 2013 und im Frühjahr 2014 mit der deutschen Heavy Metal Band "SCORPIONS" auf zwei ausgedehnten Konzerttourneen durch Weißrussland und Russland..... Alyona ist auf der Bühne eine großartige Erscheinung und begeistert das Publikum mit ihrer intensiven, meist humorvoller Präsentation - ist aber auch stimmlich eine Sensation und hat das "feeling" für amerikanisch-jazzige Literatur in sich. Ein echtes Multi-Talent!Ольга Линник (Olga Linnik), die 2. Altistin hat Studienabschluss als Chordirigentin an der Minsker Volkskunstakademie in "authentischer Folklore", danach studierte sie an der Weißrussischen Universität für Kultur "heimische folkloristische Kunst". Als Sängerin wirkte sie mit im Volkskunstensemble "Die Reisenden" und in der Authentik-Formation "Лицвины". Für ihre herausragende Arbeit erhielt sie ein Diplom beim republikanischen Wettbewerb für die "Pflege des weißrussischen Volksliedes"- außerdem ist sie Alt-Solistin im Nationalen Akademischen Volkschor Weißrusslands (ein 80 Personen umfassendes Ensemble, bestehend aus Chor, Orchester, Tänzern und Tänzerinnen). Ihre tiefe, klangvoll-füllige Stimme gibt dem Quartett den idealen "Unterbau" für das großartige Klangerlebnis von RESONANZ PLUS, und natürlich trägt sie auch als Solistin einiges bei in dieser Formation.Das fünfte Ensemblemitglied Мария Полоневич (Marija Polonevich) singt nicht --- aber sie begleitet sie Sängerinnen äußerst virtuos und gefühlvoll am Klavier! Ein Tiroler Konzertbesucher meinte: "Dös gibt's net - die muaß mehr als wia 10 Fingern hab'n!" Wir haben natürlich sofort nachgezählt, aber keinen 11. oder 12. gefunden :) doch bei ihren Barockmusik-Begleitungen oder ihren Solostücken von Mozart bis Rachmanninov könnte man diesen Eindruck schon bekommen. Jedenfalls hat Mascha Abschluss am staatlichen Musik-College als Pianistin und war danach an der weißrussischen Musikakademie als Musikpädagogin, Korrepetistin und "Solist des Kammerorchesters" engagiert. Derzeit arbeitet sie als Konzertmeister in den Klassen "Operngesang" und "Kontrabass", auch spielte sie eine Saison im weißrussischen Operettentheater. Sie war führender Konzertmeister in den Projekten "von der Oper zum Musical" und "die Starken und die schwachen Opernheldinnen" . Außerdem erhielt sie mehrere Diplome bei internationalen Wettbewerben in verschiedenen Stilrichtungen.Soweit die kurzen musikalischen Steckbriefe der fünf Ensemblemitglieder - kaum ein halbes Jahr nach Gründung, im Sommer 2012 absolvierte RESONANZ PLUS die erste Auslandstournee, diese führte sie durch ganz Österreich und umfasste 15 Konzerte in 15 Tagen und war ein so wunderbarer Erfolg, dass es jedes Jahr weitere Tourneen gab: 2013, 2014, und 2015 sogar zwei! Insgesamt gab es dabei gut 70 Konzerte in 8 Bundesländern + Südtirol. Für 2016 wurde eine PAUSE vereinbart, und 2017.....

https://www.youtube.com/watch?v=Xt9hU_WtSus