Samariter-Hunde-Teams machen Schule

11.01.2018

(WIEN) Richtiges Verhalten im Umgang mit Hunden für Wiens Kindergärten und Volksschulen

"Manche Kinder fürchten Hunde. Die meisten Kinder lieben sie. Jedenfalls aber ist es wichtig, Kindern frühzeitig den richtigen Umgang mit Hunden zu vermitteln. Dass der Samariterbund Favoriten mit seinen von der VetMed zertifizierten Hunden in unseren Schulen diese Aufgabe übernimmt, begrüßen wir als Stadtschulrat sehr.", so Mag. Heinrich Himmer, Amtsführender Präsident des Stadtschulrats für Wien.

Mit großem Erfolg besuchen die Hunde-Teams des Samariterbund Favoriten seit 2006 Kindergärten und Volksschulen in Wien. Soziales Verhalten zwischen Mensch und Hund stehen dabei im Vordergrund. "Spielen, Streicheln und Knuddeln kommen dabei natürlich nicht zu kurz", erklärt Peter Erdle, Obmann und Gründer der ehrenamtlichen Hundestaffel.

Seit kurzer Zeit dürfen ausschließlich von der VetMed Uni Wien zertifizierte Hunde für Schulbesuche eingesetzt werden. Der Samariterbund Favoriten ist stolz auf seine 11 zertifizierten Hunde-Teams, die in ganz Wien im Einsatz sind. Weitere sieben sind derzeit in Ausbildung und werden noch in diesem Jahr Wiener Schülerinnen und Schüler besuchen dürfen.

"Der Samariterbund arbeitet regelmäßig mit 'dem besten Freund des Menschen' zusammen. Sowohl Rettungshunde als auch Therapie-Begleithunde erfüllen wichtige Aufgaben und leisten einen wesentlichen Beitrag für unsere Gesellschaft. Unsere Samariter-Hunde-Teams nehmen bei ihren Besuchen in Schulen und Kindergärten den Kindern die Scheu vor Hunden und vermitteln wichtige Tipps, die ein reibungsloses Zusammenleben mit Vierbeinern fördern", sagt Mag. Oliver Löhlein, Geschäftsführer des Samariterbund Wiens.