Samariterbund sorgt wieder für Sicherheit am Wiener Silvesterpfad

29.12.2016

Beim 27. Wiener Silvesterpfad leistet auch heuer wieder der Samariterbund Haupt-Sanitätsdienst

In der Nacht vom 31. Dezember zum 1. Jänner 2016 verwandelt sich die Wiener Innenstadt heuer bereits zum 27. Mal mit dem Wiener Silvesterpfad in eine Festbühne. Rund 600.000 Partygäste werden erwartet, auf 10 Bühnen und Standorten wird Show-, Musik- und Unterhaltungsprogramm sowie abwechslungsreiche Gastronomie geboten. Um Mitternacht heißt es dann "Alles Walzer" in Österreichs größtem Ballsaal - und mit Donauwalzer, Feuerwerk über dem Rathaus und dem Klang der Pummerin tanzen Hundertausende Gäste des Silvesterpfades heiter und friedlich in ein neues Jahr.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wird auch heuer wieder der Samariterbund mit rund 60 Rettungs- und NotfallsanitäterInnen und sechs NotärztInnen Haupt-Sanitätsdienst leisten. Sieben Rettungstransportwagen und zwei mobile Notarztfahrzeuge der Wiener Samariter werden in der Inneren Stadt für die Sicherheit der Feiernden sorgen. Am Stephansplatz, Rathausplatz, Neuen Markt und am Hof werden von 14 Uhr bis etwa 3 Uhr in der Früh Ambulanzen für erkrankte oder verletzte Personen bereit stehen.

Alle Sanitäter und Sanitäterinnen des Samariterbundes werden heuer wieder ehrenamtlich tätig sein. Matthias Ponweiser vom Samariterbund Leopoldstadt wird den Einsatz leiten.

Für Fragen steht die Einsatzleitung unter 0664/88134747 zur Verfügung.