Schule für AssistenzpädagogInnen

16.01.2017

© PID / Martin Votava

Sozialminister Alois Stöger, Bildungsstadträtin Sandra Frauenberger und Bezirksvorsteher Georg Papai besuchen die SchülerInnen der neuen Ausbildung zur AssistenzpädagogIn in der bafep21
Sozialminister Alois Stöger, Bildungsstadträtin Sandra Frauenberger und Bezirksvorsteher Georg Papai besuchen die SchülerInnen der neuen Ausbildung zur AssistenzpädagogIn in der bafep21

Qualifizierungsprojekt ermöglicht erstmals Ausbildung von hörbeeinträchtigten Menschen an der Wiener Schule für AssistenzpädagogInnen

"Mit unserer Beschäftigungsoffensive zur Beruflichen Integration geben wir Menschen mit Behinderung eine faire Chance im Erwerbsleben. Dafür investieren wir jährlich rund 175 Millionen Euro in zahlreiche Initiativen und Maßnahmen wie zum Beispiel das Qualifizierungsprojekt equalizent. Ich freue mich, dass hörbeeinträchtigten Menschen durch diese Initiative jetzt auch die Ausbildung für Assistenzpädagogik offensteht", betont Sozialminister Alois Stöger.

In 1,5 Jahren sollen in den Kindergärten der Stadt Wien neben KindergartenpädagogInnen und KindergartenassistentInnen auch AssistenzpädagogInnen tätig sein. Bildungsstadträtin Sandra Frauenberger dazu: "Diese neue Ausbildungsschiene wird zusätzlich fachlich qualifiziertes Personal in unsere Kindergärten bringen. Die hohe Qualität der Arbeit in den Kindergärten ist damit weiterhin gesichert!"

"AssistenzpädagogInnen unterstützen KindergartenpädagogInnen bei der täglichen Bildungsarbeit. Dies erfordert eine fundierte, dreijährige Ausbildung. Die hohe Qualität der Arbeit in den Wiener Kindergärten ist damit weiterhin gesichert", betont Eva Reznicek, Abteilungsleiterin-Stellvertreterin der MA 10 - Wiener Kindergärten.

Informationen zur Ausbildung

Die Ausbildung zur Assistenzpädagogin bzw. zum Assistenzpädagogen wird seit dem Schuljahr 2015/16 am Standort der stadteigenen bafep21 (Bildungsanstalt für Elementarpädagogik, früher bakip21) in Wien-Floridsdorf angeboten und durch das AMS Wien unterstützt. Sie richtet sich an Erwachsene. Voraussetzungen sind ein positiver Abschluss der 8. Schulstufe und die Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht, darüber hinaus ist ein Eignungstest zu absolvieren.

Weitere Informationen gibt es unter: www.bafep21.wien.at