Sportminister Hans Peter Doskozil gratuliert Rodlern zu Doppel-Gold und Silber bei Heim-W

29.01.2017

Die heute zu Ende gegangenen Rodel-Weltmeisterschaften im heimischen Innsbruck-Igls wurden vom 28-jährigen Tiroler Wolfgang Kindl geprägt, der sich sowohl den Titel im Sprint als auch im Einzel am Schlusstag sichern konnte. Für eine weitere Medaille sorgte das Duo Peter Penz und Georg Fischler, die im Sprint-Doppel Silber gewannen.

Sportminister Hans Peter Doskozil gratuliert zu diesen großartigen Leistungen: "Drei Medaillen für Österreich, zwei davon aus Gold, sind bei dieser Heim-WM sensationell. Es freut mich sehr, dass unsere Medaillengewinner als Heeressportler im Österreichischen Bundesheer tätig sind. Dieser Erfolg bestätigt, dass im Verband gut gearbeitet wird und wie wichtig die Unterstützung durch den Heeressport ist. Erfreulich sind auch die hervorragenden Ergebnisse im Juniorenbereich, wo unsere Athleten mit Gold und Silber aufhorchen ließen".

Zugsführer Wolfgang Kindl ist seit 2007 Heeressportler beim Österreichischen Bundesheer und trainiert im Heeresleistungssportzentrum Innsbruck. Seine letzten großen Erfolge feierte er bei der Weltmeisterschaft 2016 am Königssee, wo er die Bronzemedaille im Herren-Einsitzer holte, im Gesamt-Weltcup sicherte er sich hinter Felix Loch den zweiten Platz.