Suchtmittelhändler in den Bezirken Mistelbach und Wien-Umgebung ausgeforscht

29.12.2016

ufgrund umfangreicher Erhebungen von Bediensteten der Autobahnpolizeiinspektion Stockerau konnte in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Suchtmittelkriminalität, vier österreichische Staatsbürger im Alter von 46, 47, 52 und 54 Jahren aus dem Bezirk Mistelbach ausgeforscht werden, die im Verdacht stehen, von Mitte 2015 bis 10. Dezember 2016 größere Mengen an Cannabiskraut angebaut und teilweise gewinnbringend verkauft zu haben.
Bei mehreren Hausdurchsuchungen in den Bezirken Mistelbach und Wien-Umgebung am 10. Dezember 2016, die mit Unterstützung des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität, durchgeführt wurden, wurden insgesamt rund 1,5 Kilogramm Cannabiskraut vorgefunden und sichergestellt.
Drei Beschuldigten konnte weiters der Verkauf von rund 3 Kilogramm Cannabiskraut an mehrere Abnehmer zugeordnet werden.
Während der Ermittlungen konnte eine 40-jährige Frau aus dem Bezirk Wien-Umgebung ausgeforscht werden, die im Verdacht steht ca. 600 Gramm Amphetamine (Speed) von bis dato unbekannten Tätern erworben und einen Teil davon gewinnbringend an verschiedene Abnehmer verkauft zu haben.
Die 5 Beschuldigten wurden der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.
Bis dato konnten weitere 10 Personen aus den Bezirken Mistelbach und Wien-Umgebung als Abnehmer ausgeforscht werden. Diese 10 Personen wurden ebenfalls der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.