Summer in the City: 900 Trinkbrunnen erfrischen an heißen Sommertagen

22.06.2017

© Novotny/MA 31
© Novotny/MA 31

Österreichischer Trinkwassertag: Wiener Wasser aus den Bergen bietet Erfrischung in der ganzen Stadt - quellfrisch und gratis

Kurz vor dem morgigen österreichischen Trinkwassertag stieg der Wasserverbrauch in der Stadt auf Grund der Hitzewelle erstmals seit dem Rekordsommer 2015 wieder auf über 500.000 m³ pro Tag. Die MA 31 - Wiener Wasser ist für die heißen Tage und den bevorstehenden Sommer bestens gewappnet um die Wienerinnen und Wiener mit besten Quellwasser zu versorgen, die natürlichen Wasserspeicher im Quellschutzgebiet sind dank des regenreichen Frühjahrs bestens gefüllt. Für wohltuende Erfrischung in der heißen Jahreszeit sorgen die 900 Wiener Trinkbrunnen, die allen Durstigen in der Stadt quellfrisches Wasser spendieren - und das zum Nulltarif. "Wien verfügt, wie kaum eine zweite Millionenmetropole, über Wasser höchster Güte direkt aus den Bergen und die Trinkbrunnen stellen sicher, dass alle Menschen, die in der Stadt unterwegs sind, jederzeit und gratis auf bestes Wiener Wasser zugreifen können" so Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke. Die hohe Trinkwasserqualität ist kein Zufall, denn jährlich investiert die Stadt Wien rund 50 Millionen Euro in das Wiener Rohrnetz und weitere 15 Millionen Euro in den Schutz der sensiblen Quellgebiete.

Mobile Trinkbrunnen

Neben den fixen, gibt es auch mobile Trinkbrunnen, die von Mitarbeitern der MA 31 - Wiener Wasser ganz einfach an einen Hydranten angeschlossen werden. Die markanten, drei Meter hohen Stahlsäulen wurden ursprünglich in den Fanzonen zur Fußball-Europameisterschaft 2008 eingesetzt. Die mobilen Trinkbrunnen sind vor allem an stark frequentierten Orten sehr nützlich (siehe Liste unterhalb) und auch bei Großereignissen wie dem Donauinselfest natürlich immer mit dabei.

Aktuell befinden sich die mobilen Brunnen an folgenden zehn Standorten:

o 1., Heldenplatz
o 1., Graben
o 1., Parkring, Höhe Weihburggasse
o 1., Rathausplatz, Ecke Lichtenfelsgasse
o 2., U1 Praterstern, Ausgang Riesenrad
o 4., Karlsplatz
o 9., Universitätsstraße
o 13., Schönbrunn, gegenüber Parkplatz
o 15., Eingang Märzpark
o 21., Donauinselplatz, Schulschiff

Alle Trinkbrunnen im Stadtplan der Stadt Wien verzeichnet

Ob in der unmittelbaren Wohnumgebung, in der Nähe des Arbeitsplatzes oder beim Shoppingbummel durch die Stadt - ein Trinkbrunnen ist immer in der Nähe, ob ein Altstadttrinkbrunnen, ein moderner Edelstahlbrunnen oder ein "Wiener Trinkbrunnen" aus Naturstein. Der nächstliegende Standort der Wiener Trinkwasserbrunnen kann jederzeit digital über den Stadtplan der Stadt Wien www.wien.gv.at/stadtplan (Kategorie Gesundheit & Soziales) ermittelt werden.

Gesund und erfrischend

Es ist auch eine Frage der Gesundheit, ausreichend viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Deshalb ist der Slogan "Trink Wasser!" auf den mobilen Brunnen Programm und Aufforderung zugleich - und quellfrisches, gesunde Wiener Wasser aus den Alpen, ist dabei die erste Wahl.