Telefonbetrüger erfinden neue Masche „Hören Sie mich?“

19.02.2017

Ihr Telefon klingelt, Sie gehen ran, eine Stimme stellt sich vor und fragt "Hören Sie mich?" oder ähnliches. Der Zweck  ist, Sie zu einem "Ja" zu bewegen und schon bald könnten Sie eine teure Rechnung in seinem Briefkasten haben.

Was steckt dahinter, sollten Sie bei einem Verkaufsgespräch nicht mit "Ja" am Ende antworten schneiden die Kriminellen, ein von Ihnen im Zuge des Gespräches gesagtes "Ja" am Schluss des Gespräches hinein, um so einen Vertragsschluss vorzuspielen.

Ein beliebter Trick ist auch - "Sie haben bisher an unserem Gewinnspiel teilgenommen wollen Sie dies jetzt kündigen?"

Wer sich weigert zu zahlen bekommt Druck durch die Betrüger, als "Beweis" wird der manipuliere Telefonmitschnitt vorgespielt.

Vermeiden Sie jedes "Ja" egal welche Frage gestellt wird, da diese Verbrecher in Gesprächsführung sehr einfallsreich sind, würde ich  vorschlagen, Verkaufsgespräche am Telefon er gar nicht zuführen und das Telefongespräch abzubrechen.

Als unsere Redaktion ein solcher Anruf erreichte, haben wir solange auf die Frage -ob wir sie verstehen - mit "Nein" geantwortet bis der Anrufer entnervt das Gespräch beendet hat.

Sind Sie auf so eine Masche hereingefallen, zahlen Sie nicht sofort.

Sollte sich eine dieser Firmen oder Inkassobüros im Auftrag dieser Firmen anrufen, Ihnen das falsche Verkaufsgespräch vorspielen oder Ihnen z:b: mit Kontopfändungen drohen gehen Sie nicht darauf ein, legen Sie auf. In jedem Fall nehmen Sie mit einem Konsumentenschutz (z.B. AK) oder einem Anwalt Kontakt auf.

Die neusten Posts


 

Am Montag (23. Oktober) beginnt die Sanierung der U4-Station Friedensbrücke. Die Arbeiten erfolgen im laufenden Betrieb, es wird immer eine Bahnsteighälfte für Fahrgäste offen bleiben. In den nächsten Monaten durchfahren die U4-Züge die Station Friedensbrücke in Fahrtrichtung Hütteldorf. Die Fahrgäste in Fahrtrichtung Heiligenstadt können weiterhin...

Im Floridsdorfer Bezirksmuseum (21., Prager Straße 33, "Mautner Schlössl") musiziert am Freitag, 27. Oktober, das Ensemble "Trio Effica". Der Kammermusik-Abend beginnt um 19.00 Uhr. Hangil Kim (Klavier), Ju Hee Kim (Flöte) sowie Minhee Lee (Flöte) interpretieren im Festsaal des Museums bewegende Werke der Komponisten Mozart, Ibert, Schocker, Kuhlau...

Am Samstag, 21. und am Sonntag, 22.10.2017, jeweils in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr informiert die Wiener Polizei interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Thema "Einbrecher kommen nicht nur nachts!". Der Beratungscontainer ist in der Kugelfanggasse 61, 1210 Wien, aufgestellt. Beratung und Information von Experten der Kriminalprävention sind...

Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität beobachteten am 19. Oktober 2017 einen Suchtgiftdeal zwischen zwei Männern. Ein 26-Jähriger versuchte zu flüchten und konnte nur mit Anwendung von Körperkraft festgenommen werden. Bei einer Personsdurchsuchung wurden über 200 Euro Bargeld und drei Kugeln Kokain aufgefunden und...

Im Zuge eines Streites kam es am 19. Oktober 2017 gegen 17.00 Uhr in einer Wohnung 21. Bezirk zu einem Streit unter Brüdern. Dieser Streit endete in Handgreiflichkeiten, wobei ein 15-Jähriger nach einem Messer griff, auf seinen 17-jährigen Bruder einstach und flüchtete. Der 17-Jährige wurde mit einer Stichverletzung im Bauch in ein Krankenhaus...

Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny, Leiter der Wiener Landeswahlbehörde, gab soeben das Endergebnis der Nationalratswahl in Wien bekannt. Die Wahlbeteiligung erhöhte sich durch die Wahlkarten auf 76,12 Prozent bzw. 878.574 Stimmen. In Wien sind 33 der insgesamt 183 Nationalratsmandate zu vergeben. Die Mandatszuteilung erfolgt in drei...

Immobilienblase auch bei uns?
Wertvolles Immobilienwissen für Eigentümer und Käufer!
RE/MAX Dreams informierte am 5. Oktober über die aktuellen Trends am Immobilienmarkt und bringt wertvolle Tipps für Immobilienverkäufer und -käufer in der Region. Informieren Sie sich vor Ort aus erster Hand!
"Immobilien werden teurer." Das liest und hört man beinahe...