Treffen sich eine Malerin und zwei Maler ...

15.01.2017

Max Böhme, Ronald Kodritsch, Franziska Maderthaner: "Doglooksklan", 2016, 170 x 230 cm, Öl und Mischtechnik auf Leinen © Peter Kainz

Eine Ausstellung mit Gemeinschaftsbildern von Max Böhme, Ronald Kodritsch und Franziska Maderthaner.


Ausstellungsdauer 26. Jänner 2017bis 22. Februar2017

Vernissage25. Jänner 2017, 19 Uhr

Öffnungszeiten MO bis FR 11-19 Uhr, SA 10-17 Uhr

OrtNestroyplatz 1, 1020 Wien

www.kunstraum-nestroyhof.at

.Gemeinschaftsbilder von Max Böhme, Ronald Kodritsch und Franziska Maderthaner

Die Künstlerin Franziska Maderthaner sowie die Künstler Max Böhme und Ronald Kodritsch arbeiten seit Jahren sporadisch immer wieder freundschaftlich miteinander. Nun haben sie ihre malerische Zusammenarbeit mit Spielsinn und humorvollem Respekt zu einer Ausstellung gebündelt. Das Resultat sind Gemälde und Zeichnungen, an denen alle drei -hintereinander oder gleichzeitig -gearbeitet haben und dabei die malerischen Spuren der Vorgänger kommentiert, erweitert oder übermalt haben.Das Projekt ist ein Wagnis und eine Provokation. Es geht dabei um gezielte Angriffe auf jeweils egomane Positionen und solitäre Praxen. Jedoch ist nicht das "Auslöschen" der malerischen Geste des anderen das Ziel, sondern ein sensibles und oft auch freches Reagieren auf die vorgefundenen malerischen Outputs der Kollegen. Die so entstandenen Bilder sind unverkennbar geprägt von drei verschiedenen Handschriften, die sich gegenseitig anstacheln und gemeinsam etwas darstellen, das die Beteiligten als "trialogisch" bezeichnen, als alogischen Dialog zu dritt. Zur Ausstellung erscheint ein Film, der Gespräche, Kommentare und die Melodie dieser Kooperation aufgreift. Außerdem erscheint eine Publikation im Sensationsverlag.