UNESCO erkennt die Bierkultur in Belgien als immaterielles Kulturerbe an

30.11.2016

Die UNESCO hat diesen Morgen in Addis Abeba (Äthiopien) beschlossen, dass die Bierkultur in Belgien einen Platz auf der Repräsentativen Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit verdient. Die Kulturminister der Deutschsprachigen, Französischen und Flämischen Gemeinschaft Isabelle Weykmans, Alda Greoli und Sven Gatz sowie der für immaterielles Kulturerbe zuständige Ministerpräsident der Region Brüssel-Hauptstadt Rudi Vervoort freuen sich über diese guten Nachrichten der UNESCO.