Valentinstags-Special mit „Black Betty“

26.01.2017


© Hotel Restaurant Höldrichsmühle

Romantischer geht es wohl kaum: Umgeben von Wäldern, Wiesen und nahegelegenen Weinbergen, nur wenige Autominuten von Wien entfernt, bietet das Vier-Sterne-Hotel Restaurant Höldrichsmühle in der beschaulichen Hinterbrühl die perfekte Auszeit für Verliebte. Auf Turteltäubchen wartet am Valentinstag (14. Februar 2017) ein 4-gängiges Candlelight-Dinner mit "Black Betty", der opulenten und fruchtigen Wein-Verführung aus dem renommierten Weingut Landauer-Gisperg. Buchbar ist ab sofort auch ein kuscheliges Übernachtungspaket inklusive Langschläfer-Frühstück um 99 Euro pro Person.

 Am Brunnen vor dem Tore da steht ein Lindenbaum: Ich träumte in seinem Schatten so manchen süßen Traum... Mit diesen romantischen Worten beginnt das Gedicht "Der Lindenbaum", das vom Wiener Komponisten Franz Schubert 1827 im Rahmen seines Liederzyklus "Winterreise" zu fortan unsterblichem Volksliedgut vertont wurde. Haben Sie sich eigentlich jemals gefragt, ob es dieses lauschige Plätzchen unter der schattigen Linde tatsächlich gibt? Und falls ja, wo?

Und hier sind wir, im Vier-Sterne-Hotel Restaurant Höldrichsmühle in Hinterbrühl in der Thermenregion Wienerwald, das für kulturaffine Gäste und für Freunde herzhafter Genüsse ein magischer Anziehungspunkt ist. Serviert werden vorwiegend regionale und saisonale Schmankerln. Diese spürt, sieht und schmeckt man besonders in der Fastenzeit. Für Feinschmecker ein Muss ist der Blick in die bunte Fischkarte, in der heimische Unterwasserbewohner aus Gut Dornau angeführt sind. Und da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, haben sich die "Höldrichsmüller" für den Valentinstag am 14. Februar 2017 kulinarisch einiges einfallen lassen. Turteltauben werden an diesem Tag mit speziellen Gaumenfreuden verwöhnt. "Es dreht sich wie immer um die Vielfalt unserer eigenen Sinne. Diese zu verwöhnen und zu fordern haben wir uns mit dem 4-gängigen Candlelight-Dinner zum Ziel gesetzt. In unserem gemütlichen Gewölberestaurant sorgen unsere Speisen für Genussmomente, der Kamin für zusätzlich knisternde Stimmung", sagt Mag. Irene Moser, Geschäftsführerin des Hotel Restaurants Höldrichsmühle.

Genießermenü mit "Black Betty". Von den Carpaccioröllchen mit Pesto, Grana und Rucolasalat und Räucherforellenmousse mit Wildkräutern, der Pastinakencremesuppe im Glas mit frischer Kresse, der gegrillten Beiriedschnitte auf getrüffelten Nudeln mit Toskanagemüse bis hin zum gebratenen Lachsforellenfilet aus Gut Dornau mit Wildreis und Basilikumschaum - kulinarisch spielt dieses Menü alle Stückeln. Serviert wird dazu "Black Betty", die opulente und fruchtige Weinverführung aus der Thermenregion Wienerwald. Nichts könnte besser passen, um auf die Liebe anzustoßen. Dessertvariationen sorgen für den krönenden Abschluss dieser Sinnesreise.

Package: Erhältlich ab 45 Euro pro Person inkl. Gedeck und eine Flasche "Black Betty" für zwei Personen.

Wer seine romantische Zeit verlängern möchte, kann das Genießerpackage um nur 99 Euro pro Person buchen. Und das lässt garantiert jedes (verliebte) Herz höherschlagen. In dem Angebot inkludiert sind eine Nächtigung im Romantik- oder Genießerzimmer, ein Langschläfer-Frühstück, ein Candlelight-Dinner inkl. einer Weinbegleitung aus dem Wienerwald sowie die Benützung des Fitness- und Wohlfühlbereichs mit Bademantel, Valentinstags-Überraschung und Spät-Checkout. Das Angebot ist gültig von 13. bis 14. Februar 2017 (exkl. Ortstaxe / ein Euro pro Person und Nacht).

Mehr Informationen zum Hotel Restaurant Höldrichsmühle sowie zu den Angeboten unter: www.hoeldrichsmuehle.at

Das geschichtsträchtige Vier-Sterne Hotel Restaurant Höldrichsmühle in Hinterbrühl verbindet den Charme eines privat geführten Mühlengasthofs perfekt mit den Ansprüchen der Moderne. Nur einen Katzensprung von Wien entfernt kann man sich auf die Spuren der beiden Künstler Franz Schubert und Ferdinand Waldmüller begeben. Ein reichhaltiges Kulinarik-, Kultur-, Wander-, Wein- und Reitangebot sorgt für eine gelungene Auszeit vom Alltag. Ein sehr engagiertes Team von "Höldrichsmüller" kümmert sich vor Ort gemeinsam mit Familie Moser um das Wohl der Gäste. Den beiden Inhabern Erich und Irene Moser ist es ein Anliegen, ihr Bekenntnis zum sozialen und natürlichen Umfeld ihres Betriebs auch mit Taten zu unterstreichen. Langjährige Mitarbeiter werden von einem ambitionierten Team von derzeit neun jungen Lehrlingen unterstützt, die zu Eigenverantwortung, Engagement und Freude am Beruf hingeführt werden. Weiters engagieren sie sich überbetrieblich sowohl auf Gemeindeebene (Mag. Erich Moser ist seit März 2015 Bürgermeister der Marktgemeinde Hinterbrühl) als auch bei branchenübergreifenden Tätigkeiten und Interessensgruppen. Ihre beiden Kinder Philipp und Jelena zeigen auch schon Interesse an den betrieblichen Abläufen. Als Träger des Österreichischen Umweltzeichens und Partner-Hotel des Biosphärenparks Wienerwald bekennt sich Familie Moser speziell zur regionalen Produktvielfalt und zum schonenden Umgang mit Ressourcen.