Viele Highlights zur 60. Saison: Wiener Stadthalle feiert Jubiläumsjahr der Extraklasse

31.01.2018

59 Jahre mit 15.000 internationalen Shows und 65 Millionen BesucherInnen. Jubiläumsjahr mit zahlreichen Programm-Highlights.

Vom Rockkonzert über klassische Musik bis hin zu Sportereignissen und TV-Shows: Kaum eine Veranstaltungs-Location in Österreich kann mit solch vielfältigen Einsatzmöglichkeiten aufwarten, wie die Wiener Stadthalle. "Dank herausragender Architektur, sechs Mehrzweckhallen und moderner Technik bietet die Wiener Stadthalle Events aller Größenordnungen und Genres eine perfekte Bühne", so Dr. Kurt Gollowitzer, Geschäftsführer der Wiener Stadthalle, zum Auftakt der Jubiläumssaison. Konzipiert von Roland Rainer, begeistert die Location auch rund 60 Jahre nach ihrer Eröffnung nationale und internationale BesucherInnen ebenso wie VeranstalterInnen aus aller Welt.

Phänomenales Jubiläumsprogramm

An fulminanten Shows wird es auch in der 60. Saison nicht mangeln, wie Geschäftsführer Wolfgang Fischer versichert: "BesucherInnen erwartet ein spannender Veranstaltungs-Mix von Konzerten bis hin zu Sport-Events. Groß geschrieben wird dabei das Motto 'Made in Austria'." Neben dem "3. Kabarettgipfel", dem multimedialen Spektakel "Operette Made in Austria" und der Jubiläumstour der Kabarett-Gruppe maschek kommt am 21. Juni 2018 die österreichische Musikszene zu einem außergewöhnlichen Geburtstagsständchen zusammen: Bei "Best of Austria meets Classic" treffen österreichische Stars wie Conchita, Wanda, Marianne Mendt, Pizzera & Jaus oder Opus auf ein 70-köpfiges Symphonieorchester, dirigiert von Christian Kolonovits.

Wahrzeichen und Wirtschaftsfaktor

In den vergangenen sechs Jahrzehnten hat sich die Wiener Stadthalle jedoch nicht nur als Eventlocation, sondern auch als bedeutender Wirtschaftsfaktor bewährt. "Eingegliedert in die Wien Holding, verfolgt die Wiener Stadthalle das gemeinsame Ziel, den Wirtschaftsstandort Wien nachhaltig zu fördern und das heimische Wirtschaftswachstum anzukurbeln", erklärt Komm.-Rat Peter Hanke, Geschäftsführer der Wien Holding. So bringt die Wiener Stadthalle eine Wertschöpfung von über 100 Millionen Euro und sichert mehr als 1.700 Arbeitsplätze.

Die Bedeutung für die Stadt Wien unterstreicht auch Mag.a Renate Brauner, Amtsführende Stadträtin für Finanzen, Wirtschaft und Internationales der Stadt Wien: "Die Wiener Stadthalle ist viel mehr als nur nationale Showbühne. Als eine der Top-Arenen Europas trägt sie maßgeblich dazu bei, der Stadt Wien als Veranstaltungs-Ort ein Profil von internationalem Zuschnitt zu verleihen. Das wirkt sich nicht nur positiv auf das Gesamt-Image der Stadt, sondern auch auf Tourismus und Handel aus. Das zeigt sich alleine, wie vielen Menschen die Wiener Stadthalle Arbeit gibt. Rund 140 MitarbeiterInnen sind derzeit für den reibungslosen Ablauf der rund 300 Veranstaltungen pro Jahr zuständig."