wean hean 2017: Wienerliedfestival startet am 21. April

07.03.2017

Julia Lacherstorfer und Simon Zöchbauer alias "Ramsch und Rosen"  © Viktoria Hofmacher
Julia Lacherstorfer und Simon Zöchbauer alias "Ramsch und Rosen" © Viktoria Hofmacher

Hörsäle werden zu Bühnen - Sonntagsausflug ins Waldviertel und Wienerlied-Stammtisch - erstmals Kinderprogramm

Mit dem "Reblaus Express" ins Waldviertel

Während Theater Akzent (4., Theresianumgasse 18) sowie Porgy & Bess (1., Riemergasse 11) bereits zu den etablierten Veranstaltungsorten des Festivals zählen, wird dieses Jahr auch das Waldviertel zur Bühne. Der "Reblaus Express" bringt die BesucherInnen am Sonntag, 30. April, nach Drosendorf. Dort steht eine Stadtführung auf dem Programm. Die Tour endet mit einer Filmvorführung im dortigen Filmclub: Cordula Bösze sowie Helmut und Maria Stippich spielen live zu Wiener Stummfilmen. Am frühen Abend bringt der "Reblaus Express" die Reisenden wieder nach Retz. Mit Wein- und Musikbegleitung von den Stippichs und dem Volksmusikduo Michaela Lehner und Marco Buchler werden im Zug Wienerlieder und Waldviertler Lieder gesungen.

Lieder über die Liebe, Morgendämmerung und Jazz

Im Café Ritter in Ottakring dreht sich am 25. April alles über "die Liebe im Lied". Herbert Zotti und Pianist Michael Postweiler beschäftigen sich an diesem Abend mit dem Zauber der Liebe. Weitere Highlights wie der Wienerlied-Stammtisch, der Schrammel-Montag und "Bock auf Lepschi" gehören bereits zur Tradition des Festivals. Während am 7. Mai noch "Ramsch und Rosen" alias Julia Lacherstorfer und Simon Zöchbauer bereits um 11 Uhr in den Bockkeller zur "Morgendämemrung" einladen, klingt das diesjährige Wienerliedfestival am 18. Mai im Porgy & Bess mit "wean swing" und der "Jazz Revue Bruckner & IG(eh) Hop" aus.