Weihnachtsputz in allen Winkeln

02.12.2017

(UMWELT) "die umweltberatung" gibt Tipps für gründliches Reinigen mit wenig Chemieeinsatz. Medieninformation "die umweltberatung" Wien, 1. Dezember 2017

In fast jedem Haushalt gibt es ein paar Stellen, die beim regelmäßigen Putzen gerne vernachlässigt werden. Beim Weihnachtsputz sorgen dort ein paar gezielte Handgriffe für Sauberkeit und Ordnung. "die umweltberatung" gibt Tipps, wie mit wenig Chemie die ganze Wohnung erstrahlt und wie hartnäckiger Schmutz erst gar nicht entsteht. Und die faulen Feiertage auf dem Sofa können kommen! Infos auf www.umweltberatung.at/weihnachten.

Regelmäßig reinigen ist zuhause unumgänglich, das Putzen mancher Winkel wird aber gerne hinausgeschoben. Der Weihnachtsputz ist die Gelegenheit, vernachlässigten Stellen im Haushalt gezielt Aufmerksamkeit zu schenken. "Ein Großputz bis in den letzten Winkel kommt mit wenig Chemie aus, aber es braucht die richtige Technik. Wasser, Mikrofasertücher, Essig, Geschirrspülmittel und mildes Scheuermittel sind die richtige Ausrüstung um die Wohnung auf Vordermann zu bringen", erklärt Mag.a Sandra Papes MSc, Reinigungsexpertin von "die umweltberatung".

Küche putzen hilft Vorräte sortieren

In der Küche spielt sich rund und um Weihnachten einiges ab. Der Weihnachtsputz in der Küche ist bestens dafür geeignet, den Überblick über die Vorräte fürs Festessen zu bekommen.

  • Die Küchenkästchen vollkommen ausräumen, ein Mikrofasertuch mit Wasser leicht befeuchten, damit die Kästchen auswischen, die Lebensmittel kontrollieren und zurückstellen. Das schafft den Überblick, was bald verbraucht werden soll und welche Zutaten für das Festessen noch fehlen.
  • Das Reinigen des Backrohres vor dem großen Keksbacken verhindert, dass bereits bestehende Fettflecken erneut festgebacken werden und dann noch schwieriger zu entfernen sind. Ein mildes Scheuermittel dünn auftragen und über Nacht einwirken lassen, erleichtert das Reinigen am nächsten Tag.
  • Der Kühlschrank gehört regelmäßig ausgewischt, denn Schimmel und Bakterien fühlen sich auch bei kühlen Temperaturen wohl. Abdrehen, leerräumen, mit Wasser und einem Schuss Essig feucht auswischen und die Lebensmittel in den passenden Temperaturbereich zurückräumen - oben Milchprodukte und Käse, über der Gemüselade leicht Verderbliches, wie Fleisch- und Fischprodukte und in der Kühlschranktür Marmeladen, Saucen, Getränke, Eier und Butter.

Saubere Fenster sind die Augen der Wohnung

Mit blitzblanken Fenstern sieht die Wohnung viel sauberer aus, und sie lassen das im Winter ohnehin spärliche Licht besser in die Wohnung. Einen Teelöffel Geschirrspülmittel in einen Kübel mit Wasser, ein Fensterabzieher mit Gummilippe und Mikrofasertücher zum Wischen und Abtrocknen sind die ökologischen Mittel fürs effiziente Fensterputzen. Werden zusätzlich die Vorhänge gewaschen, dann hält das Frischegefühl noch länger an.

Weniger Kalk im Badezimmer

Ein Tipp um die regelmäßige Arbeit im Bad zu verringern: Die gläserne Duschwand und Fliesenwand nach dem Duschen mit kalten Wasser abspülen, denn aus dem warmen Wasser löst sich mehr Kalk.

Weitere Informationen

Die ÖkoRein-Datenbank auf www.umweltberatung.at/oekorein zeigt, welche Wasch- und Reinigungsmittel empfehlenswert sind, weil sie Umwelt und Gesundheit schonen. ÖkoRein ist ein Kooperationsprojekt von "die umweltberatung" Wien und der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich.

In der Online-Broschüre "Sauber, g'sund und günstig" gibt "die umweltberatung" Tipps für umweltfreundliches Reinigen: www.umweltberatung.at/sauber-gsund-und-guenstig

Anregungen und Informationen für rundherum ökologische Weihnachten gibt's auf www.umweltberatung.at/weihnachten.

Beratung zum ökologischen Reinigen bietet "die umweltberatung" unter Tel. 01 803 32 32.