Weltkriegs-Bombe entschärft

17.01.2018

(Donaustadt) Am 16.01.2018 wurde gegen 09:20 Uhr von einer Bergefirma im Bereich der Johann-Kutschera-Gasse (22. Bezirk) auf freier Ackerfläche eine Fliegerbombe ausgehoben. Ein sprengstoffkundiger Beamter der LPD Wien identifizierte das Kriegsrelikt als eine ca. 100 kg schwere deutsche Fliegerbombe. Durch den Entminungsdienst des Bundesheeres erfolgten im Anschluss die Entschärfung und der Abtransport. Da der Auffindungsort im Gefahrenradius nicht bewohnt ist, war eine Gefährdung von Personen beim Entschärfen nicht zu besorgen.