Wickelrucksack der Stadt Wien: Der Weg zu den Wiener Familien

26.05.2017

© PID/Votava Martin
© PID/Votava Martin

Rucksack begeistert auch die Stadt München

Wenn Eltern mit Babys in Wien unterwegs sind, dann oft mit dem MAG ELF Wickelrucksack, mit dem alle neugeborenen Wiener Kinder von der Stadt ausgestattet werden. "Mit diesem Rucksack führt die Stadt Wien die Tradition des "Wäschepaketes" weiter, die im Jahre 1927 ihren Ausgang genommen hat", betont Jugendstadtrat Jürgen Czernohorszky, der sich vor kurzem selbst ein Bild vom "Weg" des Wickelrucksackes zu den Wiener Familien machen konnte.

Da in Wien im Durchschnitt 1.700 Kinder pro Monat zur Welt kommen, müssen laufend neue Rücksäcke vorbereitet werden. Im Logistik Center der MA 54 werden die einzelnen Bestandteile händisch verpackt und an die Eltern Kind Zentren der MAG ELF ausgeliefert.
Der sehr hochwertige Rucksack wurde eigens für die MA 11 entwickelt und wird seit 2011 in diesem Design produziert.

Der Inhalt ist ganz auf die Bedürfnisse junger Eltern abgestimmt: So finden sich darin eine Wickelauflage, ein Wäschebeutel, eine kuschelige Babydecke, eine Jausenbox der MA10 und eine Lesebroschüre der MA13. Weiters gibt es eine Menge an wichtigen Informationen, wie einen Öko-Ratgeber für Babys sowie Warenproben verschiedenster Firmen. Die Eltern können selbst bestimmen, welche Informationen für sie wichtig sind und was sie verwenden wollen oder nicht. Ein wichtiger Bestandteil ist auch die Dokumentenmappe der MAG ELF, die ebenfalls beigepackt wird. Im Schnitt werden immer rund 600 fertig gepackte Wäschepakete im Logistik Center der MA 54 gelagert.

München "sprachlos"

Das Wiener Angebot für Eltern beeindruckt aber auch andere Städte in Europa: So hat die MAG ELF vor kurzem ein Musterexemplar des Wickelrucksacks nach München geschickt und folgende Reaktion aus dem Sozialreferat erhalten: "(...) Ich bin sprachlos, was Sie da anbieten! Kompliment!!"

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.