Wien-Donaustadt: Betrug mittels Manipulation an Registrierkassasystem

01.04.2017

Der Inhaber eines Restaurants erstatte am 09. Februar 2017 Anzeige, da eine Überprüfung der Rechnungen im Registrierkassasystem ergeben hat, dass eine Manipulation vorgenommen wurde. Bei einer Überprüfung von Umsatz und Wareneinsatz konnte für das Jahr 2016 ein Fehlstand von über 100.000 Euro festgestellt werden. Die Tatbegehung erfolgte entweder durch nicht-bonieren, oder durch Sofortstornos aus dem System. Die Ermittler stellten fest, dass insgesamt vier Angestellte des Restaurants in Zusammenarbeit die Manipulationen vorgenommen haben. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 110.000 Euro.