Wien-Donaustadt: Festnahme nach Raub

18.03.2017

Im Bereich des Donauzentrums bedrohte am 17. März gegen 15.30 Uhr ein 18- Jähriger zwei 16-Jährige mit einer Waffe und raubte ein Handy und Bargeld. Danach forderte er eines der beiden Opfer auf, ihm bis zur U-Bahn zu folgen. Am Weg dorthin versuchte er abermals, zwei weitere Personen auszurauben. Der 16-Jährige stieg mit dem Beschuldigten in eine U-Bahn-Garnitur und konnte kurz vor deren Abfahrt den Zug verlassen und verständigte die Polizei. Aufgrund der schnellen Videoauswertung des Donauzentrums konnte eine genaue Täterbeschreibung an die einschreitenden Beamten weitergegeben werden. In der Station Vorgartenstraße wurde der Zug angehalten und der Beschuldigte festgenommen. Der 18-Jährige versuchte sich mehrmals heftig gegen die Festnahme zu wehren. Ein gestohlenes Handy, ein kleiner Betrag an Bargeld und eine Pistole wurden sichergestellt. Bei der Waffe handelte es sich um eine Spielzeugpistole.