Zum 146. Geburtstag von Adolf Loos

17.11.2016

Adolf Loos und Josef Frank im Hofmobiliendepot - Adolf Loos in Pilsen

Das Hofmobiliendepot / Möbel Museum Wien beherbergt die wohl größte Sammlung an Möbeln des Architekten und Kulturtheoretikers Adolf Loos in der ständigen Sammlung eines Möbel-und Designmuseums. Dem Sammlungsschwerpunkt entsprechend feiert das Hofmobiliendepot / Möbel Museum Wien alljährlich den Geburtstag von Adolf Loos am 10. Dezember mit einem ausgewählten Sonderprogramm.

Der Nachmittag startet mit einer Führung der Kuratorin Eva B. Ottillinger durch die Dauerausstellung. Unter dem Titel "Adolf Loos und Josef Frank: Geschichten vom Wohnen" präsentiert die Expertin für die Wiener Moderne die Wohnideen der beiden Architekten und Gestalter.

Im Anschluss begibt sich die Kunst- und Architekturhistorikerin Iris Meder im Rahmen eines Vortrags auf Spurensuche von Adolf Loos in Pilsen. Der gebürtige Brünner richtete von 1907 bis 1932 insgesamt 13 Wohnungen in Pilsen ein. Jene acht Wohnungen, die bis heute erhalten sind, wurden im Rahmen des Projektes "Europäische Kulturhauptstadt Pilsen 2015" dokumentiert und restauriert.

Datum & Ort: 10. Dezember 2016, Hofmobiliendepot / Möbel Museum Wien Andreasgasse 7, 1070 Wien, U3 Zieglergasse, Ausgang Andreasgasse

Ablauf:

16.30 Uhr: "Adolf Loos und Josef Frank: Geschichten vom Wohnen" Kuratorenführung von MRin Dr.in Eva B. Ottillinger

18.30 Uhr: "Adolf Loos: Eine Spurensuche in Pilsen"
Vortrag von Dr.in Iris Meder
Preise:

  • Führung: € 11,50 (Erwachsene), € 10,50 (Studierende 19-25 J., SeniorInnen, € 7,00 (Kinder 6-18 J.)
  • Vortrag: € 6,- (Erwachsene), € 6,-, (Studierende 19-25 J., SeniorInnen, € 6,00 (Kinder 6-18 J.)
  • Kombi Führung & Vortrag: € 14,90 (Erwachsene), € 13,90, (Studierende 19-25 J., SeniorInnen, € 10,40 (Kinder 6-18 J.)
  • Kombi Vortrag & Eintritt: € 12,90 (Erwachsene), € 11,90, (Studierende 19-25 J., SeniorInnen, € 9,40 (Kinder 6-18 J.)

Führung mit limitierter TeilnehmerInnenzahl, Anmeldung empfohlen:
E: info@hofmobiliendepot.at, T: +43 1 524 33 57

Tipp: Nützen Sie den Adolf-Loos-Tag für einen Besuch der Dauerausstellung und erleben Sie Möbelgeschichte von Maria Theresias Zeiten bis ins 21. Jahrhundert.