░NEWS░ Topmoderne, zentrale Stadtbücherei ab 2021 im Generationendorf Gerasdorf

Die neue zentrale Stadtbücherei wurde mit den Stimmen von SPÖ und FPÖ im Gemeinderat beschlossen. Mit dem Neubau wird 2020 begonnen. Die Eröffnung wird 2021 erfolgen.

Gerasdorf steht nicht nur der Herausforderung gegenüber seine Bücherei-Infrastruktur der wachsenden Einwohnerzahl anzupassen, auch die Funktion einer modernen Bibliothek geht heute weit über das Ausleihen von Medien hinaus. Mit über 5.000 Medien ist die Stadtbücherei Gerasdorf Oberlisse mittlerweile bereits an ihre Kapazitätsgrenze gestoßen. Sie ist für ihr Versorgungsgebiet viel zu klein und hat bereits massive Probleme neue Bücher einzustellen. Die technische Ausstattung ist schon seit Jahren veraltet. Die Stadtbücherei Gerasdorf Ort verfügt nur über 2.000 Medien. Diese infrastrukturellen Mängel soll die geplante, zentrale Stadtbücherei Gerasdorf beheben. Als moderne Bücherei wird sie zur Drehscheibe der Wissensvermittlung und zum innovativen Ort der Begegnung für die Bevölkerung.

Das Projekt "Zentrale Stadtbücherei Gerasdorf" wurde vor 2 Jahren im Arbeitsübereinkommen zwischen SPÖ und FPÖ vereinbart und von SPÖ Stadtrat Hoffmann mit FPÖ Stadtrat Zein vorangetrieben. Die Vertreter dieser beiden Parteien waren es auch, die nach einer öffentlichen Ausschreibung den Neubau im Gemeinderat mehrheitlich beschlossen haben. Der Bau inklusive Einrichtung wird 1,1 Mio. EUR kosten und ist in der Finanzplanung der Gemeinde berücksichtigt. Dieser Tage ergehen die Aufträge an die ausführenden Firmen.


Der Neubau bedeutet eine Zusammenlegung der Stadtbücherei Gerasdorf Ort und der Stadtbücherei Gerasdorf Oberlisse. Das topmoderne Gebäude wird in der Schulgasse, auf dem gemeindeeigenen Grundstück gegenüber der Volksschule, als Teil des Generationendorfs Gerasdorf,errichtet. Die neue Stadtbücherei wird - wie ihre Vorgängerinnen - eine generationenübergreifende Familienbücherei sein.


Das Gebäude wurde vom niederösterreichischen Architekten Claus Ullrich in enger Abstimmung auf den Bedarf der NutzerInnen entworfen und sieht zwei zueinander offene Ebenen vor. Mit teilweiser mobiler Inneneinrichtung und einem innovativen Freiluftbereich wird sie neben einem besonderen Büchereierlebnis auch Raum für vielfältige Veranstaltungen für alle Altersstufen bieten. Besondere Lesebereiche für Kinder wie für Erwachsene werden Teil des Gebäudes sein.


Die neue Stadtbibliothek wird selbstverständlich für alle zugänglich sein. Die Stadtbücherei wird von rund einem Dutzend ehrenamtlicher MitarbeiterInnen betrieben. Derzeit ist die Entlehngebühr bei Büchern 10 Cent/Woche für Erwachsene. Die Jahreskarte für Erwachsene kostet 20 Euro.


Kinder lesen in Gerasdorf seit jeher gratis. Von 2015 bis 2019 hat die Stadtbücherei Gerasdorf Oberlisse ihren Bestand an Kinderbüchern von 600 auf knapp über 2.000 gehoben. In diesem Bereich haben sich die Entlehnzahlen mehr als verzehnfacht. Dies nicht zuletzt durch die vielfachen Aktivitäten rund um die prämierten "Lesekids". Auch die Zusammenarbeit mit allen Gerasdorfer Volksschulen und der neuen niederösterreichischen Mittelschule ist hervorzuheben. Die Arbeit mit Kindern soll im neuen Gebäude weiter intensiviert werden. Die Öffnungszeiten werden 2021 erweitert und teilweise an das Unterrichtsende der Volksschule angepasst. Auf diese Weise kann noch mehr Kindern der Zugang zu ihrer Stadtbücherei ermöglicht werden.


Als positiver Nebeneffekt ermöglicht die Umsiedlung der Stadtbücherei Gerasdorf Ort einen Raumgewinn für das von SPÖ Stadtrat Bachinger vorangetriebenen Projektes "Umbau Stadtsaal/Musikschule".


Bürgermeister Alexander Vojta: "Wir nehmen Bildung aktiv in die Hand. Die neue zentrale Stadtbücherei wird ein wichtiger Teil des Generationendorfes."