8 neue Radarboxen bremsen Durchzugsverkehr auf Gerasdorfs Straßen

22.12.2022

Ab sofort wird geblitzt!

Um den wachsenden Bedarf an mehr Sicherheit im Straßenverkehr im gesamten Stadtgebiet gerecht zu werden, wurden von der Stadtgemeinde Gerasdorf 8 neue Radargeräte angekauft. Nach zwei "Probemonaten" zur Eingewöhnung wurden diese nun scharf gestellt. Die neuen Geräte können in beide Richtungen die Geschwindigkeit der Fahrzeuge erfassen.

Bürgermeister Alexander Vojta: "Die neuen Radarmessgeräte sind Teil unseres Verkehrssicherheitskonzeptes und wurden an 8 neuralgischen Standorten in unserer Stadtgemeinde platziert, um die Geschwindigkeit der Autofahrer*innen deutlich zu reduzieren. So können wir als Gemeinde auch unseren Beitrag zur aktiven Verkehrssicherheit leisten."

Im Zuge der Standortermittlung wurden Aspekte wie Schulwege, Fußgänger und Anrainerschutz in den Vordergrund gestellt. Die Radargeräte sind Teil des neuen Verkehrssicherheitskonzeptes, welches basierend auf den Unfalldaten der Statistik Austria sowie auf den Geschwindigkeitsmessdaten und Frequenzdaten gemeinsam mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit erarbeitet wurde.

Mit den 8 Standorten können endlich die Forderungen der betroffenen Anrainerinnen und Anrainer auf der

  • Hauptstraße,

  • Gerasdorferstraße,

  • Kapellerfelderstraße,

  • Berta von Suttnergasse,

  • Ostbahngasse,

  • Bahnstraße und Wienerstraße in Seyring

nach einer effektiven Geschwindigkeitsreduktion erfüllt werden.

Stadtrat für Verkehr und Sicherheit Manuel Schneider ist von den neuen Maßnahmen überzeugt: "Unser Ziel ist es, die Verkehrssicherheit in unserer Stadtgemeinde zu erhöhen. Die Radarmessgeräte erfüllen dabei eine wichtige Aufgabe!"