22 Jahre im Käfig gefangen – das unmenschliche Geschäft mit Bärengalle

Für ein paar Gramm Bärengalle werden mehr als 100 Dollar gezahlt. Um die teure Flüssigkeit zu erhalten werden Bären in Südostasien in kleinen Käfigen gehalten, regelmäßig wird ihnen der Gallensaft entnommen. Inzwischen gehen die Behörden in Vietnam gegen die illegale Tierhaltung vor. Der jüngste Fall: Eine Malaienbärin wurde in die Obhut der Tierschutzorganisation Free the Bears übergeben.